KP6 erwacht aus Dornröschenschlaf

  • Die Schrauben für den Bremsflüssigkeitsbehälter waren aber etwas zu lang. Da habe ich die alten Schrauben genommen.


    Hallo Udo,
    die sollen zu lang sein. Steht jedenfalls in meiner Anleitung. "...dient die Befestigungsschraube nicht dazu, den Vorratsbehälter festzuhalten. Aus diesem Grunde ist an der Stelle A ein Abstand vorhanden. Es darf keine Beilegscheibe oder dergleichen eingelegt und die Schraube festgezogen werden."


    Gruß, Rory

  • Prinzipiell stimmt das. Die Schraube hat einen Bund, der als "Abstandshalter" dient. Jedoch war der Bund an den neuen Schrauben zu lang. Wenn ich diese genommen hätte, könnte ich den Behälter ca. 3 mm nach oben ziehen. Der von mir gekaufte HBZ war ja eigentlich für den P7. Ich denke, dass der Vorratsbehälter dort eine dickere Wandstärke hat. Da ich den original Behälter genutzt habe, sollten die Originalschrauben auch OK sein.


    Jetzt habe ich leider festgestellt, dass ein Kabel vom Bremsflüssigkeitssensor (Schwimmer) abgerissen ist. Leider direkt an der Gummiumspritzung. Hast du evtl. noch einen Deckel?


    Gruß
    Udo

  • Jetzt habe ich leider festgestellt, dass ein Kabel vom Bremsflüssigkeitssensor (Schwimmer) abgerissen ist. Leider direkt an der Gummiumspritzung. Hast du evtl. noch einen Deckel?


    [Blocked Image: http://www.schmidt-richter.de/Starlet/HBZ01.jpg]


    Hallo Udo,
    der hier hat zwar einen Deckel, aber kein Kabel. Ich sollte aber noch einen passenden haben. Kann ich dir nach Buseck mitbringen ;)


    Gruß, Rory

  • Falls es nicht klappt, kannst du mir den Deckel ggf. schicken?


    Hallo Udo,
    klaro kann ich den schicken. Aber dann hast du noch weniger Motivation, nach Buseck zu kommen :D
    Du kannst nicht noch zufällig ein Gummi für die Windschutzscheibe brauchen? 56121-10100 für Zierleiste.


    Gruß, Rory

  • Hallo Rory,


    da hast du wohl recht. Vielleicht kann ich meine Kids überzeugen mitzukommen ;) .
    Die Dichtung brauche ich nicht, da ich auch keine Zierleisten bei meinen habe. Ich hätte aber noch eine schöne Heckscheibe für die 3.Gen mit Dichtung (hat auch die Nut für die Leiste). Vielleicht kannst du die ja gebrauchen?


    Gruß
    Udo


  • Hallo Rory,


    ich wollte die Diskussion nicht in Urs' Verkaufsthread führen, daher hier dein Zitat.
    Du hast ja recht. Es sollte gar nicht so schwierig sein. Habe mir die von dir genannte Nummer auch schon rausgesucht. Hier ein Bild von der vorhanden Ecke vorne rechts. 52102-10021 Ich habe in meinem judendlichen Leichtsinn gedacht ich suche diese Nummer im EPC und wähle die zugehörige Nummer für links.


    Leider kann ich aber diese Nummer gar nicht finden. Im Moment wäre ich halt froh, überhaupt eine Ecke für links zu haben. Hab auch schon darüber nachgedacht, ob eine hintere rechte Ecke nicht auch vorne links passen könnte. Die Richtige für links wäre wohl 52103-19136.


    Ich denke du suchst auch noch nach einer Ecke 52103-19156. Hatte ich irgendwo mal gelesen. Hast du denn ggf. noch eine 52103-19136 oder Small Type 52103-19126?


    Gruß
    Udo

  • [Blocked Image: http://www.schmidt-richter.de/Starlet/Ecke_rechts01.jpg]






    Hallo Udo,
    mein Eckenproblem hat sich längst gelöst. Inzwischen habe ich deutlich mehr Ecken als Stoßstangen :)
    Ich werde morgen mal meine Ecken-Kiste durchforschen. Auswendig weiß ichs nicht.
    Was mir fehlt ist eine hintere Kombiecke, aber es fällt kaum auf, wenn da ne Limo-Ecke dran ist. Die Kombiecke ist mehr nach innen gebogen.


    Gruß, Rory

  • Die Bremsleitungen sind nun fertig und auch eingebaut. Mit ein bischen nachbiegen haben sie auch gepaßt. Habe mal ein Bild von einer Leitung vor dem Pressen der Enden beigepackt.


    Beim Aus- und Einbau der Leitungen hat das Heizungsventil gestört. Da es dann sowieso schon raus war, habe ich es auch gleich noch entrostet.


    Heute war ich beim Tüv bzgl. Vorgespräch. Leider hatten sie heute so viel zu tun, dass keine Zeit war die Sachen zu diskutieren. Aber ich habe einen Termin zum Vorgespräch.


    Es geht in kleinen Schritten weiter ;)


    Gruß
    Udo

  • Heute hatte ich meinen Vorbesprechungstermin. Wenn der Starlet so umgebaut werden soll, wie ich es vorhatte, muss ich wohl auf das H-Kennzeichen verzichten.


    Aber es war ein sehr positives Gespräch:
    - Fahrwerk, kein Problem.
    - 6x13 Atiwe mit 185/60x13 geht auch, muss nur noch schauen, ob auch eine KBA auf den Felgen ist.
    - 4K-Motor geht auch, brauch nur noch ne "offizielle" Bestätigung eines Toyota-Händler, dass die Bremsen gleich sind.
    - Raid Sportlenkrad ist auch OK, da Gutachten


    aber


    - Vergaser nur mit Gutachten, oder eine Leistungsmessung, Abgasgutachten und Geräuschmessung beim IFM in Essen aber dann kein H-Kennzeichen.
    - 7x15 Atiwe mit 195/45x15 geht, aber kein H-Kennzeichen da Reifen damals nicht üblich. Mit der Alternative 195/50 (damals üblich auf AE86) auch nur mit Gutachten als H-Kennzeichen.


    Schade dass die Vergaser nach seiner Meinung nicht H-tauglich sind. Sie ware ja seinerzeit bei der gleichen Prüfstelle abgenommen. Aber die Unterlagen werden nur 10 Jahre aufbewahrt. Werde aber nochmal andere Möglichkeiten prüfen.


    Gruss
    Udo

  • Hab mal meine Fegen angesehen. Leider haben sie keine KBA Nr. Es ist nur die Typenbezeichnung 61313 drauf. Hat evtl. jemand noch ein Gutachten dazu (egal für welches Auto). Ich habe mir auch noch 7x15 Typ 71521 organisiert. Ich denke wird das gleiche Problem auftauchen. Wenn jemand dafür auch noch etwas hätte, das wäre super. Die 6x13 müßten damals auf TA2 und TA4 gelaufen sein. Die 7x15 müßten auf AE86 gelaufen sein.


    Gruß
    Udo

  • So einen Fall hatte ich letztens auch.
    Die Atiwe Typbezeichnungen setzen sich einfach aus den Parametern Breite-Höhe-Einpresstiefe zusammen, die ohne Punkt und Komma zu einer fünfstelligen Nummer verbacken werden. Das "-" für negative Einpresstiefen fällt dabei im Zweifelsfall unter den Tisch.


    Die Firma existiert noch, auch wenn sie sich aus dem Felgen Segment zurückgezogen hat. Vielleicht haben die noch ein paar alte Ordner in einem Lagerraum, in denen sich auf Anfrage mal jemand auf die Suche nach den Gutachten macht.

  • Einfach Atiwe anschreiben! Habe ich auch schon gemacht, innerhalb eines Tages kam eine freundliche Antwort mit den Gutachten im Anhang :thumbup:


    Gruss Andy