Jigoku no Demon-Ace

  • Es ist vollbracht. Heute habe ich großzügig zwei Monatsgehälter in meine erste richtige, männliche Fehlinvestition gesteckt. :thumbsup:


    Der
    Bus schwirrte ja schon durch einen Anzeigenthread, ohne zu viele Infos
    darüber zu verlieren. Nun, da er die Reise von Auto Schuder in sein
    neues Heim gut gemeistert hat, geh ich mal etwas tiefer ins Detail.


    Zunächst
    ist es ein 1979er Baujahr mit 1,6l Maschine. Ich habe den 105000.
    Kilometer heute drauf gefahren. Der Motor läuft echt gut, ich hab im
    Kopf grob überschlagen, dass bei einem Tankinhalt von 50 Litern
    (geschätzt) der Verbrauch bei etwa 8-10 Litern gelegen haben muss. Kann
    ja so verkehrt nicht eingestellt sein der Motor. Habe mit dem halben
    Tank über 300 Kilometer absolviert, und das bei zumeist 100 km/h. Viel
    mehr will ich nicht, so ohne Airbag , Bremsen und Knautschzone. Muss ja
    aber auch nicht :whistling:


    Fürs
    Starten mit Choke brauch ich wohl einfach Übung, von sofort anspringen
    bis hin zu zehn Versuche war heute alles dabei. Ist aber nichts, weshalb
    ich den Vergaser jetzt auf den Kopf stellen würde. Vermutlich liegt es
    einfach an mir. :D
    Was
    die restliche Technik angeht, so kann ich mich nicht wirklich beklagen.
    Ein Radio ist zwar nachgerüstet (?), aber es ist wohl kaputt. Macht
    erstmal nix. Alles andere geht. Bis auf das ölfeuchte Getriebe hat er
    dann auch mängelfrei TÜV bis 2018. Dieser eine kleine Mangel bringt mich
    etwas in Schwierigkeiten. Das Getriebe flutscht nämlich sehr gut, alle
    Gänge gehen ohne große Überredungskünste rein. Wenn ich das jetzt aber
    verschlimmbessern lasse, ist es vielleicht am Ende böse auf mich, und
    zickt rum. Aber nicht ausbessern gibt evtl. Zoff mit den Ordnungshütern.
    Kleines Dilemma.


    Der kuriose Innenausbau aus Küchenschrankresten
    und Holzverschnitt musste sofort raus, das war eine Beleidigung für
    mein Auge, und abgesehen davon am schimmeln. Derjenige, der den Zores
    eingebaut hat, hat spaßeshalber auch für jede zweite Verschraubung einen
    anderen Typ Schraube verwendet. Richtig schönes Recycling, wo man
    ständig das Bit wechseln muss und bekloppt wird, wenn man alles wieder
    auseinander nimmt. Der krönende Abschluss dieses Kunstwerks war ein mit
    Silikon in eine Aluschiene geklebtes Brett. Natürlich war die Aluschiene
    mit Schrauben an die Rückwand des Motorraums festgespaxt. Unter dem
    Silikon :cursing:.
    Ein weiteres Highlight sind die vier formschönen Löcher mitten im
    Unterboden, durch die M10x100 Sechskant-Holzschrauben stumpf in die
    Holzbalken des Ausbaus reingedonnert waren. Was das einen Spaß gemacht
    hat, die zu lösen. Bei der Positionlierung der Schrauben wurde dann
    konsequenterweise auch nicht auf die Topografie des Bodenblechs
    geachtet, sodass eine der Schrauben schön die Rippe im Boden
    geradegebogen hat. Bei dem Versuch, das vorsichtig wieder
    zurechtzukloppen kam mir dann auch gleich der Lack entgegen. Hmpf. Aber
    das mit dem Lack ist sowieso ziemlich schwierig. Bei näherer Betrachtung
    sind da schon einige fiese Pickel. Muss eventuell alles runter, und zum
    Schweißen. Das wäre der Gau.


    Wie schon an anderer Stelle
    erläutert, fehlt dem Bus übrigens eine Rückbank. Ich habe nun den leisen
    Verdacht bekommen, dass da überhaupt nie eine drin gewesen sein könnte.
    Vermutlich war es eher so, dass die Kinder im Bus quer zur
    Fahrtrichtung sitzen durften. Jetzt macht das mit den vier
    Monsterschrauben durch den Boden auch Sinn. Ich weiß nicht, ob ich das
    nicht einfach so nachmachen will. Gurte sind da, obwohl rein rechtlich
    keine da sein müssten. Augenscheinlich sind sie nicht original. Aber im
    letzten Fahrzeugschein stehen 5 Sitzplätze drin, also muss ja was dran
    sein, an meiner Theorie. Egal, zurzeit müssen nur ich und mein Weib in
    dem Bus sitzen können. Ist also nicht so wichtig.


    Mein weiteres Vorgehen umschließt (vorerst):
    - H-Zulassung (Gutachten sagt
    -
    Campingausbau sinnvoll erneuern. Bleiben die Polster? Müssen sie gehen?
    Mach ich die Monsterlöcher einfach wieder mit den Monsterschrauben zu,
    oder wird der Ausbau herausnehmbar?
    - Fenster neu abdichten.
    Dichtungen bestehen nur noch aus Krümel (Hoffentlich geht nichts kaputt
    dabei. Murks außerdem, da es keine Originaldichtungen mehr gibt. Vllt
    passen welche von einem anderen Modell?
    - Wagen wg. ölfeuchtem Getriebe zeitnah beim lokalen Toyota-Spezi vorführen (Oder meinen Schrauber-Connections zeigen)
    - Radio reparieren/ersatzlos entfernen
    - Felgen aufbessern
    - Ersatzrad ausbauen, und nen neuen Reifen drauf.
    - Option auf Rücksitzbank.
    - Dellen ausbeulen?


    Bilder gibts auch:


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/ggt74qnt.jpg
    Noch in Hildesheim


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/rttg3byl.jpg]
    innenraum


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/xbct73gp.jpg]
    So sah es ursprünglich hinten drin aus. Nur verlebter.


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/wvb49mcd.jpg]
    Am Ziel


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/llxgbyye.jpg
    Bestandsaufnahme


    [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160402/irz5mvtv.jpg] Bestandsbereinigung.



    Wer
    Tipps, Ratschläge, Warnungen, Kniffe, Belehrungen oder Vorschläge zu
    meinen Plänen loswerden möchte, ich bin natürlich für alles offen 8)

  • Der Bus steht eigentlich recht gut da, bei meiner ehemaligen Wohngemeinde wird nächstens der alte Feuerwehr Mannschaftsbus ersetzt; ein Hiace wie Deiner soweit ich dass aus den Schilderungen eines Kollegen entnehmen konnte. Ich habe aber keine Ahnung wie,wer,für wieviel oder wo er verkauft wird, wie von der Feuerwehr üblich hat er ca.20'000km auf dem Buckel ;-) wenn überhaupt!


    Gib mir doch mal Deine Model Daten des Scheins und des Typenschildes am Bus an dann kann ich in meiner Liste mal nach Teilen sehen welche eventuell passen und Interessant für Dich sein könnten.



    Gruss Urs

  • Gell?


    Ich hab auch heute als ich den Innenraum ausgemessen hab gleich mal zwei Kaufangebote gekriegt :thumbup:


    Aber 2000 Euro sind schon eher ne Beleidigung, finde ich :sleeping:


    Wegen der Teile, das Modell heißt RH20. Bisher ist alles original und leistet pflichtbewusst seinen Dienst, aber man weiß ja nie. Bremsen, LiMa, Stoßdämpfer, Felgen.. Könnte ich alles vorsichtshalber bevorraten.


    Grüße,

  • So, ich glaube ich habe Sitze gefunden: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=228292982&lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES Fragt sich nur ob der Händler daran Interesse hat, den rattigen Bus noch etwas weniger wert zu machen und im Gegenzug Kohle mit einigen Ersatzteilen zu verdienen.


    Außerdem bin ich auf ein Portal gestoßen wo es tatsächlich doch noch viele neuwertige Ersatzteile gibt, amayama. Ist das gut, kann man das brauchen? Ich überlege, wenn, dann auch gleich massig andere Gummiteile und Verschleißsachen mit zu bestellen.


    Achso, und leider ist mir bei meinem ersten großen Trip auch gleich mal die rechte Aufhängung des Ladungssicherungsbalkens entgegen gebröckelt. Die gibt es natürlich nicht mehr. Kennt jemand jemanden mit einem 3D- Drucker? Das linke Teil ist noch intakt, und 3D-Modelle kann ich nachbauen. :thumbup: Vielleicht gibts auch hier abhilfe vom Gladbacher, wer weiß.


    Projekt Innenausbau ruht indes.

  • *Link zu Mobile*


    Hi,
    dein Bus ist echt schick. Der bei Mobile eher nicht. Diese gruseligen "Schonbezüge" lassen wenig Gutes erahnen. Vermutlich sind die Sitze zerfressen.
    Bei Amayama habe ich schon ganz viele Teile für meine Starlet KP gefunden. Aber ausnahmslos alle Anfragen wurden mit "Hello, Unfortunately the requested part is out of production and no longer available. Regards, Justin" beantwortet.


    Gruß, Rory

  • Außerdem bin ich auf ein Portal gestoßen wo es tatsächlich doch noch viele neuwertige Ersatzteile gibt, amayama. Ist das gut, kann man das brauchen? Ich überlege, wenn, dann auch gleich massig andere Gummiteile und Verschleißsachen mit zu bestellen.


    Da gibt es nur Neuteile, aber vorsicht, daß ist nur ein Zwischenhändler, der kann auch nur daß liefern was er bei Toyota in Japan noch bekommt, auf Lager hat der so gut wie nichts. Für manche Modelle bekommt man aber noch Teile, alleine für nen Satz Bremsschläuche für meinen Tercel und nen Zahnriemensatz für meinen MR2 habe ich dort mal schlappe 180 € gespart. Anfragen für Zierteile und sonstigen Kram der nichts mit Technik zu tun hat kannst dir aber sparen bei Autos vor 1990.

  • Und nochmal ein kleines Update. ca. 3 Wochen nach meinem Aufreger über die 400 Euro habe ich eine Bank und ein paar Kleinigkeiten aus einem der Gladbacher Busse rausgeschraubt.. für 250€. Soll er haben, der Kollege. Bevor ich mich nach was billigerem bekloppt suche. In Gladbach konnte ich außerdem richtig schön günstig volltanken. Da wars gleich halb so schlimm. Schlimm wird es jetzt nur, die Rückbank zu strippen, zu sandstrahlen, zu pulvern und dann im richtigen Vinyl neu beziehen zu lassen. Unter 300 Kröten wird da nix laufen.


    Aber zum Bus: Nachdem ich zuhause ankam, ruckelte der Motor plötzlich ganz ungewohnt. Und da wo in dem Rhytmus, den der Wagen üblicherweise trommelt, normalerweise der vierte Takt hingehört, war jetzt eine unbestreitbare Kunstpause. Ich hab ihn dann vor Schreck erstmal in der Garage geparkt, und mir Gedanken gemacht.


    Zu folgender Ursachenkette bin ich in absteigender Wahrscheinlichkeit gekommen:


    -Zündkerzen
    -Zündunterbrecherkontakte
    -Ventilspiel bzw. Ventile reinigen
    -Zündkabel
    -Spritleitung
    -Vergaser
    -Nockenwelle (das war es bei dem Porsche 944 meines Bruders :thumbdown: )
    -Geister


    Der Wagen kommt also demnächst in die Inspektion, um für die ersten 4-5 Kriegsschauplätze abzuklopfen, wie sehr sie daran schuld sind. Ich besorge daher gerade für die Zündungskomponenten Ersatzteile, denn ich vermute selbstbewusst, dass diese teils sehr alt sind, und längst hätten getauscht werden müssen. Bei Ebay gibt es einige Anbieter, vor allem Teile von SMP und Intermotor. Ursprünglich werden die Teile von Denso gewesen sein, aber da wird man bis auf Zündkerzen nicht mehr viel bekommen. Was ist also zu bevorzugen? Ich habe die Intermotor 22260 Zündunterbrecher im Sinn, denn Intermotor ist wesentlich günstiger. Ist es auch schlechter?

  • Einige Zündungsteile habe ich da, leider hast Du den Typ Deines Buses nie in Deine Treads geschrieben, ich nehme jetzt mal an es ist RH11 oder so.



    • 90919-04036 HIACE Widerstand Zündspule 12R RH11 2.77-8.78 1 8 €
      90919-21107 HIACE Zündkabelsatz, Zündspule und Kerzen mit Widerstand 12R# RH11,20,30 2.77-6.79 1 20 €
      90919-21243 HIACE Zündkabelsatz, Zündspule und Kerzen mit Widerstand 12R RH11,20,30 6.79-7.85 1 20 €
      19231-45020 HIACE Rep.Satz Zündverteiler (Klemme) 12R RH11,20,30..ARL,EUR..RHD..Hong Kong Spec. 8.78-12.79 3 3 €
      19102-22012 HIACE Rotor Verteiler 12R RH11,20,30..ARL,GEN,IDN 10.79-1.80 4 Auf Anfrage A
      90099-52061 HIACE Kondensator Verteiler 12R RH11,20,30..EUR..RHD..Hong Kong Spec 2.77-6.80 6 2 €
      90919-02006/02109/02111 HIACE Zündspule komplett 18R,12R RH11,25..EUR 12.79-7.85 1 25 €
      09155-41010 HIACE Zündkerzenschlüssel RH11,YH5#,6#,7#,RZH112,102,104,105,113,114,115 11.82-8.02 1 5 €



    Gruss Urs

  • Jupp, immer die letzte Zahl ist der Preis, das Forumsformat schiebt meine Excel Tabelle halt ziemlich zusammen.
    Hier als Beispiel:


    das wäre in meiner Liste




    90919-21243 :Teilenummer Toyota


    HIACE :Modell




    12R :Motoren


    RH11,20,30 :Typenbezeichnungen des Modells


    6.79-7.85 :Bauzeit der Typen


    1 :Menge im Lager


    20 € :Preis pro Stück



    Gruss Urs

  • Ich tu immer Zusatz rein, ob die Vorbesitzer das auch so gehandhabt haben, weiß ich nicht, ich kanns nur hoffen. Ich hab den Wagen ja vom Händler gekauft, und der wiederum hatte ihn eine Weile für sich, und wollte dann aber Platz machen. Toyota Schuder in Hildesheim war das. Der Bus kommt ursprünglich von einer Familie in Bayern, bei denen er seit 1982 durch die Hände ging (von einem dieser Baumeister hatte der Bus auch sein driss-Innenleben). Ich vermute in der Zeit davor stand er beim bayerischen Händler auf dem Hof und hat sich nicht verkauft.


    Er ist wohl bis 2012 oder so regelmäßig gefahren worden, und zwar nur im Sommer. Bei mir hat er jetzt auch schon etwa 2500 km absolviert, und zwar ohne zu mucken, ich nehme also erst mal an, dass das Ventilspiel noch stimmt, und eher die Zündung schuld ist, oder das Öl oder so. Aber die Ventile kommen ja nicht umsonst auf Platz 3 der Liste.


    Für die Ventilspielfrage, und für einen Ölwechsel bringe ich das gute Stück aber eh demnächst in die Werkstatt zur Inspektion. Ich dachte nur, es wäre klug, mir vorher schon entsprechende Ersatzteile zu besorgen, damit die Werkstatt mir die nicht "besorgen" muss.


  • 90919-04036 HIACE Widerstand Zündspule 12R RH11 2.77-8.78 1 8 €
    90919-21107 HIACE Zündkabelsatz, Zündspule und Kerzen mit Widerstand 12R# RH11,20,30 2.77-6.79 1 20 € Das finde ich gut.


    Das lässt sich doch sicher schicken, oder? Für den Auspuff muss ich mal nen kleinen Ausflug riskieren. Freunde wohnen in München, dort wollte ich mit dem Bus ohnehin mal hin, um die Vorbesitzer zu besuchen. Wie weit müsste ich von da aus in die Schweiz vordringen? Und nur keine Sorge wegen der Entfernung. Von Wuppertal ist das eh weit weg :D


    Ich bin bisher wegen viel Stress noch nicht dazu gekommen, den Bus zur Werkstatt zu bringen, und ehrlich gesagt hatte ich im Herbst noch nicht mit Minusgraden gerechnet. Wo ist die globale Erwärmung wenn man sie braucht? Folglich habe ich auch die Kaufentscheidung für neues Öl vor mir her geschoben. Hat jemand eine Empfehlung, was ich bestenfalls nehmen sollte? Ich habe ein niedrig legiertes 20w50 im Sinn, aber welches speziell habe ich mir noch nicht überlegt. Ich tendiere zu Mathé Chromjuwelen Motoröl, einmal 20W50 und einmal 15W40, falls das aber verkehrt sein sollte bin ich natürlich für Vorschläge offen.


    Da mein Getriebe ölfeucht ist, habe ich auch Getriebeöl auf der Einkaufsliste, auch für das Lenkgetriebe. Da habe ich EP90 von Kroon Oil im Sinn.