Benzin im Öl 2 TG

  • Hallo ich habe im meiner Celica jetzt das 2. Mal sehr viel Benzin im Öl. Gut 2 Liter, hatte im letzten Jahr die Benzinpumpe in Verdacht und habe sie letztes Jahr getauscht. Die Membran war porös.

    Bin dann noch letztes Jahr gefahren ca 200 km und habe den Ölstand im Auge behalten.



    Heute habe ich sie aus den Winterschlaf geholt, und es hat gleich Öl aus der Ölwanne gedrückt. Und das Öl ist wieder stark mit Benzinverdünnt.

    Peilstab ist ca 2/3 über Voll.



    Was kann das sein? Bin da leider gerade ratlos.

  • Meine Hypothese:

    Der Motor / Vergaser läuft viel zu fett. Vielleicht ist der Schwimmerstand nicht in Ordnung. Vielleicht ist das Schwimmernadelventil undicht. Der Restdruck im System drückt über die Zeit den Sprit in den Vergaser. Der Sprit läuft über das Ansaugsystem in den Verbrennungsraum an der Kolben und Zylindern herunter in den Motorraum.


    Wenn der Motor zu fett läuft wird das Öl von den Zylinderwandungen gespült und es tritt ein erhöhter Verschleiss auf. Das Hohnbild arbeitet sich ab. Der Sprit verdünnt zusätzlich das Öl. Wenn der Motor länger gefahren wird, verdunst der Sprit teilweise wieder. Wenn man nur ein paar km fährt bleibt der Sprit im Öl.


    Hast du vor der Winterpause den Ölstandkontrolliert odereher irgendwann vorher? Wieviel Liter sind es denn zu viel? Wenn es 2 L sind, kann ich mir nicht vorstelklen, dass 1 x Restdruck dafür reicht. Das müßte dann schon ein paar mal passieren.


    Aber wie geschrieben, nur eine Hypothese. ;)


    Schönen Gruß

    Udo

  • Ich bin nachdem ich die Benzinpumpe getauscht habe vielleicht 200 km gefahren, und immer danach den Ölstand kontrolliert.

    Der ist da nicht gestiegen.


    Also währe jetzt der nächste Schritt, Vergaser ausbauen und angucken.

    Oder lösen und Motor drehen zu lassen um Benzindruck aufbauen. Um zu gucken ob es nach läuft.

  • Heute habe ich sie aus den Winterschlaf geholt, und es hat gleich Öl aus der Ölwanne gedrückt. Und das Öl ist wieder stark mit Benzinverdünnt.

    Du hattes geschrieben, dass das Öl aus der ölwanne gedrückt wude. Kannst du das ein wenig genauer erklären?. Mir ist nicht ganz klar, wo es rausgekommen ist und warum.


    Der Vergaser müßte nicht nur ausgebaut, sondern auch zerlegt werden. Die Problemstellen genau inspizieren, wobei es warscheinlich schwierig ist genau zu beurteilen, was noch akzeptable is und was wirklich ein Problem verursachen könnte.


    Vielleicht geht es den Motor zu drehen. Dann müßtest du aber den Luftfilterkasten abnehmen und die Drosselklappe öffnen, damit man sieht, ob da etwas läuft. Vielleicht is es ja auch die Beschleunigerpumpe. Kenne mich mit dem 2T-G nicht so genau aus. Sind das nicht 4-Vergaser


    https://en.wikipedia.org/wiki/Toyota_T_engine


    Da gibt es bestimmt Leute im Forum, die sicht gut mit den Mikuni Solex auskennen. Ich nicht.


    Schönen Gruß und viel Erfolg

    Udo

  • Soweit ich verstehen konnte, ist im Winterschlaf mindestens in halber Liter Benzin in die Ölwanne gelaufen, eher mehr. Da die Vergaser über dem Tankniveau liegen, scheinden sie als Verdächtige aus. Wenn der Ölstand während der Fahrt steigt, ist fast immer die Spritpumpe schuld, sofern sie denn mechanisch ist. Ansonsten noch einzelne Zylinder, die mitlaufen ohne zu zünden.

  • Tja, scheint nicht so einfach zu sein.


    Wenn der Ölstand wirklich nach der letzten Fahrt vor dem Wintreschlaf noch OK war und die Vermutung dass es mindest 0,5L Benzin sind, würde ich Rory recht geben. Aber die Benzinpumpe soll neu sein. ... bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass sie auch OK ist.


    Ist es denn eine mechanishe Benzinpumpe? Wäre es eine Option eine elektrische Pumpe einzubauen?

  • Das ist schon sehr viel Benzin/Öl. Ich hatte eher gedacht es wären 0,5L oder max. 1L mehr. Bei dieser Menge würde ich auch auf die Benzinpumpe tippen. Hast du eine Rücklaufleitung zum Tank? Dann wären 3 Leitungsanschlüsse an der Benzinpumpe.


    Vielleicht ist ja auch deine Vermutung mit der Tankentlüftung nicht so falsch. Aber wenn sich im Tank Druck aufbaut, muss das Benzin ja trotzdem irgendwie in den Motor kommen. Da würde mir dann wieder die Benzinbumpe einfallen.


    Vielleicht sind ja hier noch ein paar 2TG Experten, die den Motor besser kennen.


    Viel Glück bei der Suche.

  • Mein Motoreninstandsetzer meinte es könne nur durch den Vergaser oder die Benzinpumpe eindringen, Tankentlüftung sicher kontrollieren aber ich denke das hast Du schon, vor allem merkt man dies ja sehr rasch wenn es beim öffnen des Deckels pufft.


    Gruss Urs

  • Die Frage ist, was war zuerst da, das Huhn oder das Ei.


    Wenn der Motor neu geschliffen ist, solltest du die Vergaser richtig einstellen lassen. Damit meine ich nicht nur den CO2 im Leerlauf. Eine Lambdasonde ist da sehr hilfreich. Dafür solltest du aber Schraubanschlüsse am Krümmer/Hosenrohr haben. Da kommt dann nachher eine Blindschraube rein. Wenn du eh alles ausbaust, kannst den Anschluss einschweißen.


    Das Ganze erklärt aber noch nicht, dass vor der Winterpause the Ölstand OK war und nachher 8L drin waren.


    Gruß

    Udo