KBA-Zahlen Celica -A6-

  • Hallo,


    hier der Stand vom 02.11.2018:


    - Celica TA60 ST Liftback 7104-337: 12 Stück


    - Celica RA61 XT Liftback 7104-373: 27 Stück


    - Celica RA63 GT Coupe 7104-374: 2 Stück =O


    - Celica AA63 GT Coupe 7104-407: 13 Stück

  • Ja, ich bin auch überrascht


    weil ich noch nie eine AA63 live gesehen habe.


    aber irgendwie auch logisch: die AA63 waren moderne, sparsame und gute Autos.


    Ich hätte gerne die Verkaufzahlen von damals gehabt....


    Waren die Chassis-Nummer fortlaufend ?

  • Ich denke auch dass sehr viele Cabriolets überlebt haben.


    Es geb öffter Coupès in Gemert oder bei Lowmann&Parqui, aber nicht in D.


    Wie werden überhaupt die Autos gezählt ?


    Sind die alle angemeldet ?

  • Hallo

    die Cabrios sind noch teilweise vorhanden und werden jetzt auch verkauft jedoch sind die GTs ganz selten - habe noch keinen getroffen-

    Habe im letzten Jahr eine 7104-375 gekauft - Auswanderer der den Wagen nicht mitnehmen wollte und vor 4 Wochen einen Scheunenfund 407 über Ebay der 16 Jahre stand ( mit Zender Verbreiterung) und jeder Menge Rost.

    Die letzten 10 Jahre fahr ich in der Pfalz / Hessen auf verschieden Treffen und habe noch keine andere getroffen, selbst in Burgau nicht und deswegen treibe ich mich mit den kleinen MR2 rum .


    Gruß

    Ralf

  • Hallo


    Zum "Zählen" der Bestände:

    Das KBA kann alle Fahrzeuge erfassen, die eine Hersteller- und eine Typschlüsselnummer haben, anhand dieser ergibt sich die Gesamtzahl eines Typs.

    Z.B. für TA28 soweit ich weiß Hersteller 7104, Typschlüssel 305.

    Die Nummern finden sich im alten Fahrzeugschein bzw. Brief zu 2 und 3 (die ersten 3 Ziffern), in der neuen ZB Teil 1 zu 2.1 und 2.2.

    Grundsätzlich werden alle zugelassenen, also regulär, mit H. Kennzeichen oder Saison, Fahrzeuge erfasst. Rotes 07 nicht.

    Allerdings wurden oftmals Importe oder nach langer Abmeldung (Restauration) wieder zugelassenen Fahrzeuge "genullt", d.h. von der Zulassungsstelle wurde im Typschlüssel 000000 eingetragen, wenn der Besitzer nicht explizit auf die richtige Typschlüsselung hingewiesen hat.

    Diese können natürlich auch nicht von der Zählung erfasst werden.


    Mein TA28 ist leider auch genullt, aber schon im Originalbrief von 1977, d.h. er hat nie einen Typschlüssel gehabt.

    Wäre mal interessant, ob es Celicas aus der Zeit (erste Baureihe Liftback ST) gibt, die den richtigen Schlüssel eingetragen haben.

    Wenn ja, wäre ich an einer Briefkopie interessiert.


    Viele Grüße

    Ralf

  • Das mit dem „Nullen“ ist nich ganz richtig, den eigentlich bleiben die Daten erhalten. Dass viele sehr alte Toyota keine Typ-Schlüsselnummer haben, liegt daran, dass diese Autos via Einzelagbnahme nach Deutschlank kamen. Ob das bei der TA28 auch noch so war, weiß ich nicht...wohl aber bei den 22ern..

  • Hallo


    Sorry, aber die "Nullen" werden nicht gezählt.

    Früher, zu Zeiten des alten Briefs, war nach spätestens 1,5 Jahren Schluss, heute werden die Daten nach 7 Jahren nach Abmeldung gelöscht, soweit ich informiert bin.

    Wenn ich einen Wagen später wieder zulasse und nicht darauf achte, dass die richtige Typschlüsselnummern eingetragen wird, steht nun mal "000000" drin und damit wird der Wagen nicht gezählt.

    Weiß ich sicher bei bestimmten Typen des Renault 17, da waren zeitweise mehr zugelassen, als offiziell gezählt, weil genullte, da reimportiert, dabei waren.


    Gruß

    Ralf

  • Hallo nochmals


    Noch eine Anmerkung zum Zeitpunkt der Zählung.

    Im ersten Beitrag steht "Stand 02.11.2018" Das wäre interessant, wenn dies wirklich auf dem Schreiben stehen würde.

    Normalerweise werden die Zahlen einmal im Jahr erhoben, und zwar zum 01.01.


    Wir fragen die Zahlen eben für Renault 17 seit 1989 an, bis 1999 wurde die Statistik bzw. Erfassung zum 01.07. jeden Jahres erstellt, 2000 gab es keine Zahlen, ab 2001 dann zum 01.01.


    Bis zum 01.10.2005 war der alte Fahrzeugbrief gültig, damit wurden alle Fahrzeuge gezählt, die angemeldet (siehe oben, Schlüsselnummer!) oder nicht länger als 1 Jahr, mit Antrag 1,5 Jahre, abgemeldet waren.

    Ab 01.10.2005 werden nur noch die Fahrzeuge in der Statistik erfasst, die tatsächlich (mit Schlüsselnummer) angemeldet sind.

    Die Fahrzeugdaten bleiben zwar bei Abmeldung 7 Jahre gespeichert, was eine mögliche Wiederzulassung erleichtert, aber in der Statistik tauchen sie nicht mehr auf.

    Allerdings gab es eine Übergangszeit bis 2008, denn von 2008 auf 2009 gab es im Verlauf bei allen Typen des Renault 15/17 einen deutlichen Einbruch mit teilweise Halbierung des Bestands. Da wir im Club auch bereits damals viele der 2008 rund 120 Fahrzeuge kannten, ist diese Veränderung nur mit einer Statistikbereinigung erklärbar.

    Und es war nicht die Abwrackprämie, die kam erst 2009!


    Viele Grüße

    Ralf

  • Hallo Ralf,

    bist du sicher? Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Eintragungsberichtigter auf Hinweise und Apelle des Besitzers reagiert.

  • Hallo Ralf,


    ich habe die Anfrage telefonisch gemacht und es war Freitag 02 November.


    Wie oft die Zahlen beim KBA aufgefrischt werden, ist mir nicht bekannt und irgendwie ist es auch egal:


    Fakt ist dass es weniger als 80 -A6- in Deutschland gibt und dass die erste GT's kaum noch vertreten sind.


    Aber nächstes Jahr vielleicht schon einer mehr 8)




  • Rory, da bin ich sicher.

    Zumindest zu Zeiten des alten Briefs haben die Zulassungsstellen eben bei Importen oder Wiederzulassung häufig 000000 im Typschlüssel eingetragen, wenn der Besitzer nicht anhand der vorherigen Zulassungspapiere oder bei Importen mittels Datenblatt und Vergleichsbrief die notwendigen Angaben beigesteuert hat.


    Viele Grüße Ralf