Posts by Martin

    Na dann will ich auch mal nen Projekt Thread starten, diesmal nix mit Lack aufbereiten usw., es geht um den Tercel AL11, der mit Rost am Fahrwerk zu kämpfen hat.


    Eine Kurze Übersicht was in den nächsten Wochen alles erledigt werden soll:


    - Hinterachse komplett ausbauen
    - Alles was nötig ist sandstrahlen lassen und neu lackieren
    - alle Verschleißteile erneuern
    - Hinterachse konservieren
    - Auspuff sandstrahlen und neu lackieren (Ersatzteile gibts nirgends)
    - Voderachse Federbeine überholen, Federn strahlen lackieren, neue Dämpfer
    - neue Bremsschläuche vorne und hinten
    - vorne neue Querlenker verbauen, weil die auch am gammeln sind
    - Zahnriemenwechsel
    - Öl, Wasser, Bremsflüssigkeit wechseln
    - diverse kleinigkeiten, Radio verbauen usw.


    Ziel ist es das Auto bis zum Japan Classic Sunday in Gemert technisch endlich wieder top fit dastehen zu haben !


    Da ich ja außer kleineren Wartungsarbeiten sonst nix groß selber erledige habe ich mir erstmal ein Werkstatthandbuch geholt und mich in die Materie eingelesen, die teile der Hinhterachse kenne ich zudem auswendig von Toyodiy und co. leider gibts davon nix mehr zu kaufen :D


    [Blocked Image: http://abload.de/img/handbucha1qbt.jpg]


    Und dann gings auch schon los, nach 4 Stunden war die Achse draußen, war eine drecks Arbeit weil durch den Bitumen Unterbodenschutz, kombiniert mit meinen Fluid Film Sprühaktionen alles schön schmierig war. Gott sei dank sind alle schrauben relativ problemlos aufgegangen, das war meine größte Sorge daß da etwas abreißen könnte ! Hab natürlich am Tag vorher alles mit Rostlöser eingesprüht.


    Hier ein Bild vom Unterboden ohne Achse, bis auf ein paar kleinere oberflächliche Roststellen an den beiden Schwellerenden wo sich Dreck in den Zwischenräumen ablagern konnte (dort wo der Querträger angeschraubt ist) ist die Karosse fast wie neu. Der ganze Unterboden ist irgendwann mal mit irgendeinem Wachs überzogen worden, das bleibt drauf, zähes zeug, kann man kaum abkratzen, schützt gut.


    [Blocked Image: http://abload.de/img/unterbodenwnoqz.jpg]


    Und hier nun die 3 Haupt Teile der Hinterachse.


    [Blocked Image: http://abload.de/img/trgerquerlenkerx8q4b.jpg]


    Der Querträger war meine größte Sorge, aber gut sei dank, nach ausgiebigen tests mit dem Hammer ist da nix durch und es handelt sich nur um oberflächlichen Rost, dennoch muss vor allem von innen gut konserviert werden, denn da gammelt der Querträger definitiv auch. Werde den Träger sandstrahlen lassen und mit POR 15 oder was anderem guten lackieren, hab das Korrosionsschutz Depot bei mir um die Ecke, die werden mir schon was passendes geben.


    [Blocked Image: http://abload.de/img/quertrger1er6y.jpg]


    Bei den Querlenkern wusste ich vorher schon daß ich damit auf Dauer nix zu lachen haben werde, da von innen Blattrost rausbröselte wenn man mit nem Hammer draufklopfte. Heute bekam ich die Bestätigung als ich erstmals die Federteller genau unter die Lupe nehmen konnte, die Löcher hab ich mit dem Hammer reingeklopft.......


    Der Federteller war mal ne Vorratskammer von irgendnem Viech, die Feder musst ich auch mitn Hammer rauskloppen.....


    [Blocked Image: http://abload.de/img/nestueprv.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/lcher1j7qhs.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/lcher2xtr0k.jpg]


    Aber glücklicherweise konnte ich in den letzten paar Jahren Ersatzteile beschaffen, der schwarze ist neu (450 € glaub das war der letzte der in Brüssel noch rumlag, schwarzes Gold) und der gebrauchte aus Dänemark, auch 150 € aber im Grunde genommen neuwertig weil nur harmlos oberflächlich angerostet.


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuteilexrqe4.jpg]


    Die Dämpfer mach ich auch gleich neu, funktionieren aber noch :D


    [Blocked Image: http://abload.de/img/dmpferi9prh.jpg]


    Schlachtfeld:


    [Blocked Image: http://abload.de/img/schlachtfeldhxogw.jpg]


    So, als nächstes gehts dann weiter mit dem Sandstrahlen, aber vorher muss ich noch mein Werkzeug saubermachen :D


    [Blocked Image: http://abload.de/img/aufgebocktaary4.jpg]

    Das Zahnrad vom 4. Gang samt Synchronring ist bei allen Schaltgetrieben vom Tercel L2 gleich, man könnte also auch ein Getriebe vom AL20 nehmen um an die Teile zu kommen. Allerdings dürfte es noch schwieriger zu beschaffen sein....

    Quote

    Zum GT2000...es mag mein anti-Mainstream-Verhalten sein...aber ein schönes, altes Toyota Coupe aus den 70ern (Celica/Corona/Sprinter/Corolla/Starlet/Cressida/MarkII) macht mich deutlich mehr an, als der... :love:


    Also ne Celica aus den 70ern ist für mich mehr Mainstream als ein 2000GT ;) Ich bin auch kein Fan dieser Edel Oldtimer, Autos die man nie auf der Straße gesehen hat sind für mich keine richtigen Klassiker, aber der 2000GT ist ein echt schönes Stück japanischer Handwerkskunst und auf sowas steh ich ! Dazu noch der Bond Kult und das fortschrittliche, aufstrebende Japan der 60er finde Ich ohnehin faszinierend. :love:

    Quote

    Es gab dann noch ein Treffen, welches aber schwach besucht war... 06 oder 07...da war ich leider nicht da.


    Das Treffen fand 06 und 07 nicht statt, 2008 war ich dort, war ganz gut besucht, 2009 war ich mit dem AL11 und MR2 dort, 2010 war extrem mieses Wetter, da habe ich 50 € Nenngeld für die beiden tercel in den Sand gesetzt und 2011 war dann das letzte Treffen, markenoffen und schlecht besucht, da war ich mit dem 929 unten, auch wieder kein tolles Wetter und wenige Teilnehmer. Wird wohl denke ich das letzte Treffen gewesen sein, schade ;(


    Habe sie jetzt auch auf amayama.com gefunden. Hat einer von Euch Erfahrungen damit, ob das klappt?


    Der Händler ist seriös und anfragen kostet nichts, aber mach dir keine allzugroßen Hoffnungen daß die noch lieferbar sind. Für Fahrzeuge die älter als 25 Jahre sind sieht es da schlecht aus.

    Australien hat Linksverkehr, wenn der Scheinwerfer aus einem Rechtsgelenkten Crown (RHD) stammt, dann passt er nicht bzw. er leuchtet die Fahrbahn bei uns falsch aus, die Teilenummer ist auch anders als bei LHD Modllen.


    Edit: :rolleyes:

    Hast du bei Facebook schonmal probiert so einen Scheinwerfer aufzutreiben ? Zum Toyota Crown gibt es einige Gruppen mit tausenden Usern weltweit verteilt, ich könnte mir vorstelen daß du fündig werden könntest, jedenfalls wäre das meine erste Adresse.

    Sieht aus, wie eine Karteileiche- lasst Euch mal die Artikel des Verkäufers azeigen...da kommt nichts...auch im Shop. Oder mache ich da was falsch?


    Du musst über Ebay Frankreich seinen Sho besuchen: http://www.ebay.fr/sch/wagenda…nc&_trksid=p2047675.l2562


    Quote

    Bei Toyota haste schon probiert?


    Für meine Tercel mit neuerem 2A Motor gibt es bei Toyota schon nix mehr, weder Dicht noch Rep Satz, habe es auch schon über Amayama direkt in Japan probiert.

    Der 4er Golf war mein Fahrschulauto, ich habe das Auto ehrlichgesagt verflucht, war damals schon auf Oldschool gepeilt, mein AW11 stand schon in der Garage als ich mit dem Schein begonnen habe. Ich fühlte mich in dem Golf irgendwie entkoppelt von der Straße, war schwierig ein gefühl dafür zu entwickeln wenn man zuvor noch nie ein AUto bewegt hat, mit dem MR2 kam ich sofort klar.


    Gute fahrt !

    So im Mai werd ich mit der Teilrestauration des AL11 Fahrwerks beginnen. Hinterachse komplett raus, alles sandstrahlen, lackieren, versiegeln. Rundum neue Dämpfer, vorne neue Querlenker, Trommelbremsen überholen, neuer Zahnriemen, neue Flüssigkeiten und dann gehts mit H kennzeichen und bei gutem Wetter mal wieder nach Gemert damit !
    Ansonsten stehen nur Kleinigkeiten an sowie TÜV bei Galant, 929 und MR2.

    Ich hab hier noch ein Video gemacht, mich macht eben die Feder stutzig, man kann den hebel bei geschlossenem gas eben noch relativ leicht gegen die feder bewegen, ist eben die frage ob das so korrekt ist. Denn wie man sieht wird die 2. stufe erst ab einer bestimmten gasmenge freigegeben und so soll es laut werkstatthandbuch auch sein. Irgendwas muss da faul sein, denn wie gesagt wenn man das ding blockiert so daß es nicht aufgeht, dann ist ruhe, sobald man es etwas öffnen lässt merkt man schon wie er wieder selbst gas gibt, aber lässt dann etwa 1 sek nachdem man vom gas ist wieder ab. Es fühlt sich hald echt so an als ob der mechanismuss zu schwach ist und ab einem bestimmten punkt während der fahrt die 2. stufe nicht mehr ganz schließen kann. Unterdruckschläuche hat er auch nur 3, die werd ich mal noch tauschen.


    https://www.youtube.com/watch?v=F4eyarZ2o3I

    Gaszug geht einwandfrei, wenn es daran liegen würde, dann hätte ich das problem auch mit dem ersten Register.


    Die Drosselklappe habe ich schon gecheckt, die sitzt fest auf der Welle und wackelt nicht und hat auch kein spiel wenn man dran tastet. Schließt und öffnet einwandfrei wenn man die kolbenstange der membran (grüner Pfeil Bild) manuell betätigt.


    Kann es evtl. auch sein daß ich nen zu starken Unterdruck habe, denn dieser hebel + feder (gelbe Pfeile) sorgen dafür daß das 2. Register schließt. Angenommen die Feder ist gebrochen oder zu schwach oder der unterdruck stärker als die Feder, dann hätte ich das Problem wohl auch, denn dann würde nach meiner Denkweise das 2. Register ja nicht mehr schließen. Im normalfall wird ab einer bestimmten Gaspedalstellung der hebel + feder vom Gashebel nach oben gezogen und die 2. Stufe kann unterdruckgesteuert öffnen, geht man vom Gas schließt der Hebel + Feder das 2. Register.


    [Blocked Image: http://abload.de/thumb/img_20151227_132002822oksi.jpg]

    Hab mit Hilfe eines Mazda Gurus rausgefunden daß es wohl am 2. Register liegt. Wenn ich das blockiere, so daß die 2. Drosselklappe nicht öffnet, dann kann man aufs Gas latschen wie man will und alles ist normal. Natürlich fehlt so obenrum Leistung. Nun frage ich mich wie das sein kann daß er trotzdem weiter gas gibt wenn das 2. Register offen ist und man das Gas wegnimmt, denn der Mechanismus der 1. Drosselklappe an dem der Gaszug hängt schließt auch die 2. wenn man vom Gas geht und defekt ist an diesem Mechanismus augenscheinlich nichts, bei stehendem Motor schon zig mal ausprobiert, beide Klappen gehen auf und zu. Der Mazda Experte meinte noch daß evtl. die Welle des 2. Registers ausgeschlagen sein könnte, aber das hätte man doch schon vorher merken müssen, und nicht einfach so von heute auf morgen.
    Das ganze im Stand zu prüfen ist auch fast unmöglich, weil man dazu im leerlauf das gaspedal ziemlich weit reintreten muss und dann gehts ab und man muss sofort wieder ausmachen, man hat also ne halbe sekunde um zu gucken.....

    Das Problem tritt auch im Stand auf wenn man im Leerlauf mit dem Gas spielt, ab nem gewissen punkt dreht er dann auf einmal in den roten bereich, dann hilft nur noch sofort ausmachen, denn nen brenzer hat er glaub ich nicht...... 5 sekunden später wenn man wieder startet ist wieder alles normal. Habe wie gesagt schon alles genau bei stehendem Motor angeschaut, sowohl im Vergaser als auch außenrum geht alles wieder in die Ausgangsstellung zurück wenn man den gashebel loslässt, der seilzug ist auch in ordnung.


    Hier mal ein kurzes Video, ich versuch mal noch ein video bei laufendem motor zu machen, dazu brauch ich aber nen 2. mann, der am zündschlüssel sitzt :rolleyes:


    https://www.youtube.com/watch?v=gUXwRbDmnOo

    Ich habe ein kleines aber sehr fieses Problem mit meinem 929. Er läuft einwandfrei wie immer, schaltet die Gänge (Automatik) einwandfrei und auch Leistungsmäßig fehlt ihm nichts. Aber seit heute macht er folgendes, wenn ich beschleunige und das Gaspedal zu weit reintrete (mehr als die hälfte) beschleunigt er ab einem bestimmten Druckpunkt von selbst weiter. Gibt man bspw. Vollgas und lässt das Gaspedal los dann gehts mit Vollgas ungewollt weiter auch wenn man das Pedal loslässt. Dann hilft nur eins, bremsen und Motor aus, in den Leerlauf (N) schalten bringt nichts, dann dreht er in den roten Bereich. Beschleunigt man mit nur leicht getretenem Gaspedal, dann ist alles normal wenn man das Pedal loslässt. Habe mir den Gaszug und das gestänge am Vergaser schon angeschaut, mir ist nichts aufgefallen daß irgendwas hängt, auch die Drosselklappe bewegt sich augenscheinlich ganz normal. Jemand ne Ahnung wa da los ist ? Ein elektronisches Problem kann man ja denke ich ausschließen, weil da ja nur mechanik ist. Den Gaszug vom Tempomat habe Ich auch schon ausgehängt um das als mögliche Fehlerquelle auszuschließen. Wie hald üblich kam das Problem aus dem nichts, vor 2 Monaten bin ich das letzte mal gefahren, ausgemacht abgestellt und jetzt heute nach dem kurzen Herbstschlaf ist das Problem da.


    Motor 2L MA Veragser, ähnlich wie der 18R von Toyota.