Posts by youare

    Danke :)


    Ich hoffe, dass sich der ganze Aufwand auch lohnt. Es ist wie immer mehr Arbeit und dauert länger als erwartet. Aber es soll halt auch gut werden.


    Daher überlege ich auch noch den Fächerkrümmer zu bearbeiten. Die Anschraublaschen sind dicker als die der Ansaugbrücke. Ich wollte es mit einer Distanzplatte aus Alu angleichen, dann habe ich aber mehrere Übergänge im Ansaugbereich. Das gefällt mir noch nicht so. Ich muss nochmal in mich gehen.


    Schönen Gruß

    Udo

    Die Ölwanne ist mittlerweile lackiert und sieht wieder OK aus. Ein Bild wird nachgereicht.


    Laut Esa Peltonen sollten die Kipphebel an einer Seite einen anderen Radius bekommen, damit die Ventilauflage bei den längeren Ventilen wieder richtig ist. Ich habe mal ein Bild gemacht. Man sieht, dass die Kipphebel noch nicht ganz am Rand aufliegen, aber es ist knapp.


    Ein Motorenbauer hat mir den Tip gegeben, die Kipphebelböcke höher zu setzen. Habe das am WE mal mit Unterlegscheiben probiert. Es bring etwas. Aber schlecht auf einen Foto festzuhalten. Wahrscheinlich genug, um das Risiko der Randauflage zu reduzieren. Die Unterlegscheiben sind ca. 1,6mm. Damit die Ölversorgung weiterhin gewährleistet ist, muss ich sowieso etwas anderes nehmen. Daher werde ich nun Platten aus ALU anfertigen.






    Schönen Gruß

    Udo

    Oben hast du etwas von einer Breitbandlambdasonde geschrieben. Welche hast du verbaut und welche Elektronik dazu? Hast du die schon eingebaut und wie sehen deine Werte aus?


    Ich habe mir auch eine gekauft (Zeitronix ZT-2), damit der Motor richtig eingestellt werden kann und Fehler rechtzeitig erkannt werden können. Habe sie aber noch nicht eingebaut.


    Schönen Gruß

    Udo

    Gestern habe ich die neuen Löcher in die Ölwanne gebohrt. Die mit den durchgehenden Gewinden im Block konnten von oben angezeichnet werden. Bei den anderen habe ich blaue Silikondichtmasse auf die Stehbolzen geschmiert und damit die Position übertragen.


    Hat gut geklappt, ich mußte nur 3 Löcher ein wenig nacharbeiten. Jetzt muss sie nur noch ein wenig aufgehübscht werden.



    Da die Flansche von Krümmer und Ansaugbrücke unterschiedliche Dicken haben, wollte ich ja eine Aluplatte mit einer 2. Dichtung einsetzen. Nachdem ich die originale Dichtung vom Durchmesser angepaßt habe, war die Wandstärke für mich aber zu dünn. Daher mußte eine Neue angefertigt werden.



    Es geht in kleinen Schritten weiter :)


    Schönen Gruß

    Udo

    Ich habe heute nochmal beide Ölwanne verglichen. Ich denke die Liteace Ölwanne wird wohl mit der Vorderachse kollidieren. Die ist doch etwas anders geformt.



    Übrigens ist die Anzahl der Bohrungen auch unterschiedlich. Die 2K hat 9 Löcher je Seite. Laut Ersatzteilkatalog haben sich die Ölwannen wohl Anfang 1983 geändert. Die andere Ölwanne hat 11 Löcher je Seite.


    Habe heute die Löcher zugeschweißt. Das hat eigentlich ganz gut geklappt. Jetzt müssen nur noch neue passende rein.



    und entrostet habe ich sie auch schonmal ein wenig.


    Schönen Gruß

    Udo

    Das Ding sieht irgendwie kaputt und verbogen aus. Wenig vertrauensereckend. Nicht, dass da noch etwas abfällt und dann im Motor rumfliegt.

    Habe sogar noch einen neuen Sensor im Netz gefunden. Kostet aber ca. 140€.


    Du hast recht, vielleicht sollte ich nochmal prüfen, dass die Ölwanne nicht irgendwo an der Vorderachse anschlägt. Die Alternative wäre, die 2K Ölwanne nehmen und ggf. die alten Löcher zuschweißen und neue bohren. Wäre auch jede Menge Aufwand ;(

    Hier noch das Bild vom Sensor in der Ölwanne.



    Jetzt muss ich erstmal überlegen, was ich mache. Im Moment tendiere ich dazu, den Sensor einfach durch einen Aludeckel zu ersetzen, da das Ding defekt aussieht und die Schwallbleche entsprechend auszuschneiden bzw. zu ändern.


    Schönen Gruß

    Udo

    Der Ventildeckel wurde nun auch vom gröbsten Schmutz befreit. Erst mit Reiniger, dann ganz grob mit einer Drahtbürste und anschließend mit einer Nylonbürste für die Bohrmaschine. Hat ganz gut funktioniert. Wenn ich im Winter noch Lust und Zeit hab kann ich ja noch ein wenig mehr polieren. So sieht es aber relativ seriennah aus.



    Anschließend habe ich die Ölwanne meines alten 2K Motors gereingt und wollte diese mal grob montieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass es wohl unterschiedliche Lochraster gibt. Die paßt auf jeden Fall nicht.


    Flux in den Keller und die andere geholt, die ich damals dazu bekommen habe. Die paßt vom Lochbild, aber 2 weitere Überraschungen.


    1. Es gibt wohl einen Ölstandsensor beim 5K Motor. =O



    2. Mein Ölsaugrohr der Ölpumpe paßt nicht in die Ölwanne. Die Schwallbleche sind ganz anders. :cursing:



    Nach einem langen schönen Sommer geht es nun ein wenig weiter.


    Die Steuerzeiten sind nun eingestellt. Leider mußte ich die Kolben heute nochmal ziehen, da ich vergessen hatte die Fase on der Oberkante anzubringen :cursing:


    Die Kolben haben den gleichen Durchmesser wie die Kopfdichtung daher meinte Esa, dass ein Fase sinnvoll ist. Wäre dann doch doof, wenn der Kolben an die platt gedrückte Kopfdichtung anschlägt und diese beschädigt. Vielleicht sieht man auf dem Bild die Fase am oberen Kolbenrand.


    Nun ist der Zylinderkopf wieder drauf :)


    Werde noch ein paar Schrauben bestellen, dann gehts weiter.


    Ich hätte noch eine Frage zum Thermostat. Weiß jemand, ob es eine Tropenausführung gibt? Laut Ersatzteilliste gab es 82 °C und 88°C Ausführungen. Bei anderen Herstellern gibt es wohl auch 77°C oder 78°C. Hat schonmal jemand ein Thermostat von einem anderen Fahrzeugtyp eingebaut? Habe zwei für Hondas mit 52 mm Durchmesser gefunden welche bei 77 bzw. 78°C öffnen.


    https://www.pkwteile.de/nipparts/7507242

    https://www.autoteiledirekt.de/stark-7998685.html

    Hallo,


    das Treffen in Köln fand ich super. Können wir gerne wiederholen.


    Nun zu den Fragen:


    -Ist ein markenübergreifendes Japan-Classic-Treffen überhaupt für Euch als jährlich wiederkehrendes Treffen interessant?

    => Interessant schon, wobei ich ja ehrlich gesagt die älteren Modelle aller Marken interessanter finde, als die ab Mitte 80 Modelle. Ich schaue mir auch gerne Fahrzeuge anderer marken an. Müssen auch nicht nur Japaner sein. Wobei mein Herz schon für Toyota schlägt.


    -Ist der Zeitraum Ende Mai/Anfang Juni der Richtige?

    => Hm ... in dieser Zeit sind relativ viele Treffen. Ich persönlich fände September besser.


    Was ist für Euch wichtig: z.B.

    -Rahmenprogramm für Familie => nicht nötig, da eher wenige Kids dabei sind.

    -Rahmenprogramm um die Autos (Bewertung, Moderation) => muss nicht sein. Bewertungen isnd immer schwierig, gebe da Linda recht

    -Angebot Essen & Trinken => Ja wäre gut, zur Not kann ich mir aber auch etwas mitnehmen

    -Sanitäre Einrichtung => Ja. Sollte vorhanden sein. Zur Not Dixi.


    -Seid Ihr bereit einen Eintrittspreis zu bezahlen (bis 5€) => Ja


    -wie weit seid ihr bereit für ein Treffen zu fahren (KM-Angabe) => Busek fand ich sehr gut, war für mich ca. 150km. Bis 250km geht, wird dann aber mit der Rückfahrt am gleichen Tag ggf knapp. Oder eine Übernachtung.


    Treffpunkt => Köln fand ich klasse. Da hat so ziemlich alles gepaßt. Ob das auch die Anhänger anderer Marken finden, weiß ich nicht. Kann mir aber vorstellen, dass sie ein wenig in den Hintergrund rutschen bzw. sich benachteiligt fühlen. Daher wäre ich auch offen für einen anderen Ort. Wobei wir (Toyota-Fans/Fahrer) uns mindestens 1x im Jahr in Köln treffen sollten.


    Schönen Gruß

    Udo

    Hallo,


    ich wollte mich nochmal bei Alex für den Aufruf zum Treffen bedanken. Es war ein toller Tag, sogar das Wetter hat mal wieder gepaßt. Es sind erstaunlich viele Toyota-Freunde gekommen. Wobei ich mir sicher bin, dass der eine oder andere noch gefehlt hat. In meinem Bekanntenkreis sind auch noch einige, die nicht konnten.


    Das zeigt mal wieder, dass es doch eine recht große Fangemeinde gibt. Die Location für das Treffen fand ich super und auch der andere Alex von der Toyota Collection war angetan von der Präsenz der Fans. Insgesamt alles super, nur das Schauspiel der Buseker Pommesbudenbesitzer hat gefehlt :D. Das ist einmalig. Dafür war die Dame in Köln sehr freundlich und die Preise waren auch super.


    Wenn die Nicht-Toyota-Besitzer von Busek sich damit auch anfreunden können, fände ich es einen guten Ersatz. Es könnte aber sein, dass es dann etwas mehr toyotalastig wird.


    Von mir gibt es :thumbup::thumbup::thumbup:


    Schönen Gruß

    Udo


    PS: Fotos kommen noch.