Posts by Johannes

    Hallo Urs


    liegt vielelicht an meinem Link? Er ist noch drin in Autoscout24.ch. Geh mal auf die Wohnmobilsuche und wähle Toyota als Hersteller aus. Dann kommen fünf Anzeigen, einer davon ist der Hiace.


    LG
    Johannes

    So, Problem ist gelöst. Was letztlich wirklich der Grund war lässt sich für mich nicht ganz genau sagen weil mehere Dinge parallel gemacht wurden. Auf jeden Fall haben ein neues Thermostat, neue Schalter und Fühler, neue Wapu und Kühler spülen nix gebracht.


    Da der Corolla zum Nachziehen der ZK-Schrauben und Einstellen der Ventie eh noch mal in die Toyota-Werkstatt musste, haben die auch noch mal geschaut und sich wirklich Mühe gegeben. Neben dem Tausch des Lüftermotors von Urs haben sie die Anzeige selbst im Amaturenbrett mal ausgebaut und sind mit dem Teil zu einem der sich damit auskennt weil sie den Verdacht hatten, dass entweder die Bi-Metall-Feder das Problem ist oder ein Widerstand der auch dort mit eingebaut sei, sie selbst aber daran nicht rumbasteln wollten.
    Sie haben mir das so erklärt, dass der Widerstand im Prinzip wie ein Puffer oder eine Verzögerung funktioniert und deshalb die Anzeige wie festgetackert immer gleich bleibt im Normalfall. Leuchtet mir soweit ein, denn es ist ja klar, dass die Temperatur im Systenm sich natürlich permanent verändert, im Rahmen des "Erlaubten" was aber in der Anzeige so nicht dargestellt wird.


    Heisst, ihr Verdacht ging von Anfang an in Richtung Anzeige. Vermutlich war es das auch wirklich. Nun geht die Anzeige hoch bis ca. ein Drittel des weissen Bereiches und bleibt dort stehen. Wie man es bei Toyota halt gewohnt ist.


    Heisst umgekehrt, dass ich mir die meisten Neuteile hätte sparen können. Aber schaden tut's ja auch nicht... ;-)


    "Neue" Felgen für die Winterreifen habe ich dank Urs nun auch gefunden und beim Abholen einige schöne alte Toyotos bestaunen dürfen. Also alles gut im Moment :-)


    Danke noch mal an alle für die Tipps und die Hilfen.


    LG
    Johannes

    Hallo Lukas


    Vielen dank für die sehr ausführliche Beschreibung. Da kann ja eigentlich nix mehr schief gehen... :)
    Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.


    Ja, der Corolla war ja schon länger drin und einige Baustellen hat er schon auch, s.o. Ist aber ansonsten wirklich gut in Schuss und hat (im Moment) quasi null Rost.


    Ich wünsche euch ein schönes WE! :)


    LG
    Johannes

    Hallo Urs


    das ist ja praktisch, so vor der Tür quasi... :-)


    Die Schläuche sehen noch sehr gut aus eigentlich. Wäre aber trotzdem interessant zu wissen was du sonst noch passendes auf Lager hast. Ist ja scheinbar nicht mehr ganz so einfach alle Teile zu bekommen.


    Abholen oder verschicken schauen wir mal... Könnte evtl. am Sonntag. Ansonsten komme ich die nächste Woche schlecht weg im Büro.


    Eigentlich hätten die in der Werkstatt den Kühler ja spülen sollen als sie die KD gemacht haben. Haben sie dann aber vergessen. Wollen sie nun nachholen wenn sie die Schrauben nachziehen. Bin aber eben am überlegen ob's nicht schlau wäre zu tauschen.


    LG
    Johannes

    Danke Udo für die Infos. Die Lamellen sind alle frei, habe die auch schon mit Druckluft durchgeblasen von hinten nach vorne.


    Beim Reiniger sollte man nach Herstellerangaben dann auch das ganze Systen einige Male mit klarem Wasser spülen damit die gelösten Teile dann rauskommen bevor man das System wieder befüllt soweit ich das verstehe.


    LG
    Johannes

    Guten Morgen Urs und Udo


    Ich vermute auch ihr habt recht. Obwohl wirklich alle Inspektionen regelmässig bei Toyota gemacht wurden seit der Erstzulassung. Denkt ihr es bringt etwas den mal auszubauen und zu entkalken und zu entfetten. Bringen die Reiniger was? Oder würdet ihr gleich tauschen?


    Im Zubehör gibt es ja noch Kühler für den Corolla von verschiedenen Herstellern, wobei ich nicht weiss wie gut die passen, bzw. wie gut die Qualität ist. Kosten so um die 200€. Aber evtl. bekommt man den auch noch bei Toyota. Für ein Vermögen vermutlich... ;-)


    Ich probiere es trotzdem auch auf jeden Fall mal mit dem Lüftermotor, kann ja nicht schaden...Wenn du mir deine Adress- und Bankdaten mit IBAN an folgende Mailadresse schickst überweise ich gleich heute morgen noch die 35€ plus Porto an dich. An eine deutsche Adresse zu verschicken wär vermutlich einfacher für dich als in die Schweiz? Die Mailadresse ist j.maue@web.de


    Beste Grüsse
    Johannes

    Hallo Urs


    Ich hab mal schnell ein Bild von meinem Kühler/Lüfter gemacht. Auf den ersten Blick sieht es so aus als wäre es der richtige Motor, oder? Was soll er denn kosten? Hatten die auch manchmal Visco-Lüfter?


    Hintergrund für die Suche ist, dass bei den heissen Temperaturen der letzten Wochen die Kühlwasser-Temperatur bei Stop and Go und im Stand bis fast zu roten Bereich anstieg. Nie in den roten Bereich aber eben bis fast ran.
    Kopfdichtung und Wapu mussten eh gewechselt werden. Thermostat und Temperaturfühler wurden gleich mitgemacht. Eigentlich hatte ich gehofft, dass auch das Temperaturproblem damit gelöst wäre, ist aber unverändert. Auch wenn es sich bei den kühleren Temperaturen draussen entspannt hat.


    Nun bleibt ja nicht mehr allzu viel woran es liegen könnte ausser Kühler und Lüfter. Der Lüfter schaltet zwar zu, die Temperatur steigt aber trotzdem, bzw. fällt dann nicht. Deswegen würde ich gerne mal einen neuen Motor probeiern.


    LG
    Johannes

    Ich greife den Beitrag der Einfachheit halber hier noch mal auf.


    Letzte Woche habe ich die Cressida aus ihrem Winterquartier geholt und eine Runde damit gedreht. Und ich dachte mir wieder es wäre schön wenn sie jemand hätte der ihr etwas mehr Aufmerksamkeit schenkt als ich das tue. Ich komme kaum dazu sie zu fahren. In den letzten beiden Jahren waren es vereinzelte Touren nach Deutschland und der Weg zur jährlichen Inspektion. Deshalb biete ich sie hier noch mal an. Vielelicht hat ja doch jemand Interesse.


    Sie hat mittlerweile ca. 88.000 km. Im letzten Jahr bekam sie eine neue Kupplung und einen grossen Service mit Wechsel aller Flüssigkeiten, etc. Im September wurde sie ohne Probleme vorgeführt, hat also relativ frisch MFK. Seit Dezember ist sie 30 Jahre alt. Beim Vorführen im September habe ich deshalb gefragt ob sie die Veteranenzulassung so bekommen würde wie sie ist. Laut Prüfer ist das Überhaupt kein Problem.


    Das Einzige was nicht original ist, ist nach wie vor das Glasdach... ;)


    Herzliche Grüsse
    Johannes

    Guten Morgen


    Ich hole den Beitrag noch mal nach oben.


    Die Cressida ist noch zu haben. Ich habe mich jetzt die letzten 3 Monate nicht mehr darum gekümmert, aber vom nur rumstehen wird es ja nicht besser. Vielleicht war auch der Preis etwas hoch angesetzt? Deswegen noch mal ein Versuch mit 3.400 CHF (2.800 €) VB


    Viele Grüße und eine guten Start in die neue Woche... :) !


    Johannes

    Hallo zusammen,


    ich werde wohl meine Cressida verkaufen. Details und Bilder zum Auto gibt es hier unter "Vorstellungen": http://www.toyota-klassik.de/i…?page=Thread&threadID=316


    Der Hintergrund ist der, dass ich ja schon damals eigentlich auf der Suche nach einem Alltagsauto war, damit ich meinen HZJ nicht immer nutzen muss. Das ging auch über den Sommer sehr gut. Ich hab mit der Cressida im letzten Jahr 6.000 Kilometer gefahren, natürlich ohne jegliche Probleme und Spaß macht es auch :-)


    Nun, im Winter, sieht die Sache natürlich ganz anders aus. Die Cressida steht in der Garage, weil ich ihr Schnee und Salz ersparen will. Dazu ist der Zusatand einfach zu gut. Was bedeutet, das ich wieder den HZJ nutze, dem das Salz auch alles andere als gut tut. Denn auch hier ist die Rostvorsorge quasi nicht vorhanden, da helfen auch alle Nachbeserungen wenig.


    Also musste eine Alternative her. Es ist ein Corolla 1.6. Xli 4WD (Tercel) geworden. Nun darf man aber hier in der Schweiz "nur" 2 Autos mit Wechselkennzeichen fahren. Bleibt die Variante einen jeweils einzumotten und nur saisonweise zu fahren. Dagegen spricht, dass ich hier (zumindest in der Region Zürich) keine vernünftge Garage oder Scheune unter 120 CHF (100€) finden werde. 3 Garagenplätze sind also definitiv zu teuer. Einen draussen stehen lassen geht auch nicht, weil nicht erlaubt.


    Eigentlich würde ich ihn sehr gerne behalten, weil es ja wirklich eine Rarität geworden ist, schon jetzt. Ich hab seitdem keinen mehr in vergleichbarem Zustand gesehen. Aber hilft ja nix. Hergeben würde ich ihn für 3.800 CHF VHB (ca. 3.100 €).


    Vielelicht hat ja hier aber auch (v.a. von den Schweizer Forumsmitgliedern) noch jemand aus eigener Erfahrung eine Idee wie ich ihn einigermassen kostenneutral behalten kann. Vielleicht noch einen freien Platz in einer Halle, der günstiger ist? Das wäre mir natürlich am liebsten.


    Viele Grüße und allen einen tollen Start ins neue Jahr!


    Johannes