Posts by r17

    Hallo, Joachim


    Grundsätzlich ja, aber mit einer Antwort müsste ich der Werkstatt u.U. auf den Schlips treten.


    Was wurde gemacht? Nur die Bremsbacken (ich nehme an Trommelbremse??)?

    Mit neuen Backen muss sicher der Nachstellmechanismus grundeingestellt werden. Ist alles gereinigt und gängig gemacht worden? Die Grundeinstellung korrekt durchgeführt worden?

    Sind dabei die Bremszylinder bzw. deren Kolben über ihren normalen Arbeitsbereicht bewegt worden? Da können vorne sicher Rostnarben dran sein, wenn die in den Bereich des Dichtrings gedrückt wurden, kann dieser beschädigt worden sein.

    Hast Du mal die Bremsflüssigkeit bzw. den Stand im Ausgleichsbehälter beobachtet? Wenn der abnimmt, wäre das ein Zeichen für letzteres, dann kann ein Zylinder undicht sein, evtl. schon Flüssigkeit auf den Belägen.


    Wenn das sicher alles ok ist, erst dann würde ich an den Bremskraftregler gehen.

    Deiner scheint separate Anschlüsse zur rechten und linken Bremse zu haben. Wenn er dann die jeweilige Bremskraft bzw. den Druck auch über eigene Kolben regelt wie in der Beschreibung vom T4, kann der Fehler tatsächlich dort liegen.

    Wichtig ist nach einem Aus- und Einbau, ggf. Tausch des Reglers gegen ein anderes Teil, die Einstellung.

    Schau Dir oben die Beschreibung des Vorgangs beim T4 an, sowas sollte Deine Werkstatt dann schon von Deinem Wagen haben, um die Einstellung durchführen zu können. Eine nicht richtig bremsende Hinterachse ist auch kein Spaß.


    Viel Erfolg

    Ralf

    Hallo


    Wobei der Bremskraftregler an der HA, auch lastabhängiges Bremsventil, für die Verteilung der Bremskraft zwischen Vorder- und Hinterachse zuständig ist, abhängig von der Beladung. Ist gut im Artikel oben (T4) erklärt.

    Unterschiedliche Bremswirkung an der HA würde ich erstmal an den Radbremsen suchen.


    Gruß Ralf

    Hi

    Schmallenberg ist glaube ich nur "pro Forma".

    Er hat bei jeder der Anzeigen einen anderen Ort hinterlegt.

    Kontakt und Abwicklung bei mir waren schnell und zuverlässig.

    Viele Grüße Ralf

    Hallo


    Bei allen mechanischen Tachos, die ich bisher in der Hand hatte, u.a. vom Celica, kann man im ausgebauten Zustand die Walzen der km-Anzeige nach vorsichtigem Ausserkraftsetzen der Arretierung einzeln verdrehen.

    Mit Bohrmaschine drehen macht nur derjenige, der sich den Ausbau sparen will, was eigentlich meist weniger Aufwand ist.

    Bevor einer fragt, dass braucht man, wenn man den Kilometerzähler eines Ersatztachos auf den korrekten Stand eines defekten einstellen will.

    Oder nach Komplettrestauration den Tachostand dokumentiert und nullt.


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo


    Ich habe hier nur mal den Hinweis auf ein etwas außergewöhnliches Angebot, und nein, ich habe nichts mit dem Anbieter zu tun, hab ihm nur zugesagt, dies bekannt zu geben, da er mir die Formen angefertigt hat.

    Auf Ebay Kleinanzeigen bietet ein M. Rollik für diverse Fahrzeuge Ausstechformen an.

    Als Beispiel hier mal der Link zur Form des Ford Capri 1: Ähnlich Capri Ausstecher Cutter Form Ausstechform MK1 Ford Knete in Nordrhein-Westfalen - Schmallenberg | eBay Kleinanzeigen (ebay-kleinanzeigen.de)

    Ich habe bei ihm neben diversen anderen Typen auch eine Form für den TA/RA28 fertigen lassen, hier das Ergebnis:



    Bis Weihnachten ist zwar noch etwas Zeit, aber ist doch ein netter Gag.

    Auch wenn er sie noch nicht bei Kleinanzeigen eingestellt hat, bekommt ihr dort sicher Kontakt über die anderen Angebote.


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo


    Nur am Rande:

    Der durchgescheuerte Fahrersitz spricht in meinen Augen für mehr als 77000, würde ich eher bei 177000 erwarten!!!

    Und wenn auch nicht programmierbar, den Tacho auszubauen und die 1auf 0 zu drehen, ist auch kein Riesenakt.

    Aber da können sicher die Corolla-Fahrer was zu sagen, ob die Bezüge so empfindlich sind.


    Viele Grüße Ralf

    Hallo, Jürgen


    Sieht klasse aus, der Wagen.

    Nur mal als Idee:

    Ich habe mir für meinen 77er Celica bei einer kleinen Firma hier am Niederrhein mal einen Edelstahlauspuff anfertigen lassen.

    Kostet zwar (vor einigen Jahren beim Celica 1200 €), aber dafür sollte danach Ruhe sein. An einem anderen Wagen fahre ich einen Edelstahlauspuff seit über 25 Jahren ohne Probleme.

    Dazu gibt es eine Bescheinigung, dass die Anlage nach Muster entsprechend dem Original angefertigt wurde, ist auch kein Problem mit dem H-Kennzeichen.

    Es darf nur keine neue ABE ausgestellt werden (machen auch manche Auspuffbauer), dann wird es schwierig mit dem H.

    Falls das eine Möglichkeit ist, kannst Du Dich gerne melden.

    Hallo, Rory


    Danke, aber da bekomme ich die Meldung "Seite nicht verfügbar".

    Allerdings bin ich auch nicht bei FB angemeldet, vielleicht daher.


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo zusammen


    Kann mir jemand zufällig Kontaktdaten von Peter Thesling nennen, gerne auch per PN.

    Die Email, die ich habe (pet....aol...) ist wohl nicht mehr gültig, kommt immer eine Fehlermeldung zurück.


    Danke und viele Grüße Ralf

    Hallo, Panacor (oder Thorben??)


    Ich habe Deine Suche über Unterlagen im Celica-Forum gelesen, will mich da aber nicht extra registrieren, daher mal der Kontakt hier.


    Ich habe mir irgendwann mal die Mühe gemacht und den Teilekatalog für TA/RA 23/28 Stand 75 gescannt incl. der Nummernlisten.

    Habe ich als pdf, sind aber 42 MB.

    Kannst Dich ja mal per Mail melden an geisler-alpen(ät)t-online.de, wenn Du Interesse hast.


    Viele Grüße

    Ralf

    Sorry, aber die sind eigentlich immer kaputt, gerissen.

    Es ist die hintere Kofferraumverkleidung am Heckblech innen, geht etwas um die Ecken nach vorne, richtig?

    Wenn man da eine mit nur wenigen Rissen hat, kann man froh sein. Die sind wohl durchs Gepäck oder Kofferraumbeladung zerdeppert worden.

    Da was gutes zu finden wird schwer.


    Viele Grüße Ralf

    Hallo


    Du hast aber wirklich die A....karte!!!

    Ich schaue mal, glaube aber nicht.

    Ich gebe Dir kommende Woche Rückmeldung, wenn Du noch nichts hast, bin übers Wochenende auf der Techno Classica.


    Gruß

    Ralf

    Hallo


    Armer Kerl.....

    Aber verstehen tue ich das so langsam nicht mehr. Die Benzinpumpe hatte doch eine neue Membran bekommen, also ist entweder die kaputt, etwas anderes in der Pumpe oder die haben mehr dran gemacht, vielleicht eine andere Pumpe eingebaut, die gibt es leider mit unterschiedlichen Hebeln, wenn man eine mit einem zu langen (möchte mancher haben....) einbaut, bricht der irgendwann, ist mir leider auch schon passiert und äußert sich genau so wie geschildert.

    Dann wollen sie jetzt eine elektrische einbauen, weil sie die Richtige nicht mehr bekommen?

    Mag ja ganz schön sein, vor Allem wenn die Werkstatt das bezahlt, aber sicher nicht nötig.


    Achte drauf, dass sie eine Abschaltung einbauen.

    Wenn der Motor z.B. in Folge eines Unfalls abstirbt, die Zündung aber eingeschaltet bleibt, läuft die Pumpe, die ja bei Zündung ein fördert, eigentlich weiter. Zumindest für Deutschland muss meines Wissens eine Abschaltung, die genau diesen Fall erkennt, integriert sein. Denn laufendes Benzin an einem verunfallten Auto ist nicht so toll....


    Viel Erfolg

    Ralf

    Hallo, Sergi


    Tust mir echt leid, nicht dass Du den Spaß verlierst.....

    Aber ehrlich, wie oben geschrieben, nach 15 Jahren Standzeit gehören alle Membranen eines Vergasers getauscht.

    Das sollte auch der Vergaserspezi wissen. Alles andere ist Roulette, wie Du siehst.

    Ich hoffe, sie finden jetzt alles.


    Viel Erfolg

    Ralf