Posts by youare

    Tja, eigentlich sehr gerne, aber noch lieber bin ich im Urlaub. :)

    Schade, wäre sehr gerne gekommen. Dieses Jahr überlappen sich mal wieder viele Termine.


    Schönen Gruß

    Udo

    Hallo Linda,


    wir haben ja in Köln schonmal kurz darüber gesprochen.


    Ich muss gestehen, dass meine Bremse auch nicht so ist, wie ich sie von einem Starlet kenne. Normalerweise bremst die ganz gut und hat hat auch ein normales Bremsgefühl.


    Ich habe bei meinem Starlet:

    - Alle Bremsleitungen bereits getauscht. Auch die Stahlleitungen.

    - Neue Radbremszylinder hinten

    - Neuer Hauptbremszylinder

    - Bremskraftverstärker getauscht

    - Neue Bremsbeläge (alle)


    Ergebnis:

    Der Pedalweg ist anfangs sehr weich und man muss gefühlvoll bremsen, um keine Vollbremsung hinzulegen. Allerdings manchmal erreicht man auch einen Punkt, wo gefühlt der Bremskraftverstärker nicht mehr wirkt und man nur mit sehr hoher Fußkraft eine Erhöhung der Bremswirkung bekommt. Eine selbst blockierende Bremse habe ich aber nicht.


    Entlüftung geht meiner Meinung nach ohne Probleme. Allerdings hat mir seinerzeit Dirk den Tip gegeben, dass sich nach einer kompletten Entleerung der Bremsanlage gerne Luft im Bereich der Bremsleitungen festhängt (Biegung über die Hinterachse). Ich habe dann den Wagen mittels Wagenheber hinten hochgehoben. Konnte aber keinen Unterschied feststellen.


    Weitere Maßnahmen könnten sein:

    - Vorschlag von Rory => Pedalweg/Hauptbremszylinder einstellen

    - Abzweig/Ventil für hinteren Bremskreislauf ausbauen und spülen

    - Vordere Bremszangen erneuern/überholen


    Damit die Bremse selbst blockiert muss sich ja irgendwie Druck aufbauen. Hier meine Ideen:

    - Hauptbremszylinder arbeitet nicht richtig . In Neutralstellung werden normalerweise die Zulaufbohrungen freigegeben, daher sollte sich kein Druck aufbauen können. Wenn diese Borhung nur zu einem kleinen Teil geöffnet ist, könnten kleine Schwingungen des Bremspedals jedesmal die Bremse leicht antippen.

    - Irgendwo sitzt ein Ventil, was den Rückfluß verhindert (kenn ich aber nicht)

    - Bremszangen/Radbremszylinder vorn. Normalerweise wird der Kolben durch den O-Ring wieder ein wenig zurückgezogen. Wenn das nicht passiert, bleiben die Beläge an der Bremsscheibe liegen, alles erwärmt sich. Durch die Temp.-Ausdehnung klemmt es immer mehr.


    Viel Erfolg und bitte weiter berichten. Ich bin gespannt.


    Schönen Gruß

    Udo

    Hallo Alex,


    das hört sich gut an und wird bestimmt sehr interessant. Leider fällt der Termin auf Pfingsten, da bin ich schon verplant. Mist!

    Ich wünsche aber allen, die sich auf den Weg machen viel Spaß und viel zu gucken.


    Schönen Gruß

    Udo

    Das hört sich doch gut an. :thumbup: Bin gespannt, ob damit der Benzinanteil im Öl langfristig reduziert wird.


    Es sieht so aus, als hättest du ein paar Bilder verlinkt. Leider kann ich die nicht sehen/öffnen. Scheinbar muss man sich einloggen, um die Bilder zu öffnen.


    Schönen Gruß

    Udo

    Das sieht doch ganz gut aus. Soweit ich weiß bringt ein Lambda von 0,85 die beste Leistung. Das wäre eine AFR von ca. 12,5. Ich weiß nicht genau, wo in der Kurve genau die Vollastbereiche sind, aber es sieht so aus, als wäre es etwas zu fett (AFS 11-11,5).


    Aber du hast ja noch ein paar Versuche. Vielleicht ist 1,55 ideal.


    Schönen Gruß

    Udo

    Habe leider keine Ahnung von den Vergasern, aber auf dem Bild sieht es so aus, als steht auf den Düsen schon 160. Ich würde das mit 1,6mm interpretieren.

    Wenn die Düsen vergrößert werden sollen, besser mit einer Reibahle. Beim Bohren kommt nix genaues bei raus würde ich sagen.


    Schönen Gruß und viel Erfolg

    Udo

    Ich bin gespannt, wie sich die PU Buchsen machen. Bitte berichte mal über den EInfluss auf die Fahrwerkseigenschaften und natürlich auch über die Lamdamessung :thumbup:


    Das steht bei mir auch noch aus. Hatte aber im Winter noch ein anderes Projekt mit höherer Priorität :)


    Schönen Gruß

    Udo

    Tja der Teufel steckt of im Detail ... da ist Durchhaltvermögen gefragt ...


    Leider kann ich dir bei dem Bremsenteilen nicht helfen, aber vielleich meldet sich ja noch ein Celica-Spezi :)


    Weiter so ... und schöen Grüße

    Udo