Posts by euphras

    Danke für den Link, Urs!


    In dem Artikel wird ja wenigstens ansatzhalber auf spezielle Problematiken und Lösungsansätze ( bspw. Galvanisation von Aluminiumkörpern der Vergaserbaugruppe) eingegangen. Nicht zu vergleichen mit den TV Berichten, in denen Techniker in der Grube an Benzinleitungen herumfingern und nur ganz unverbindlich über die möglichen Gefahren berichtet wird.

    Was haltet Ihr von der E10 Diskussion? Bitte keine ethischen Aspekte, wie "Ich tanke keinen Weizen, von dem ein Mensch ein Jahr hätte leben können", sondern eine rein technische Diskussion, ob E10 Sprit für unsere alten Schätzchen verwendbar ist oder eine Gefahr darstellt. Auf der Webseite von Toyota ist seit einiger Zeit zu lesen, daß bis auf zwei Avensis Modelle alle Modelle ab Januar 1998 eine Freigabe erhalten. Im Umkehrschluß heißt das, daß wir alle auf die teurere Alternative Super Plus ausweichen müssen. Ich kann mir aber ehrlicherweise nicht vorstellen, was an einem alten Vergasermotor kaputtgehen soll, wenn statt 5 nun 10% Ethanol (Alkohol) anteilig im Sprit enthalten sind. Ich bin im Jahr 2007 auch bereits mehrmals Tankfüllungen gefahren, die auf ein Mischungsverhältnis bis hinauf zu E40 hinausliefen und mein Starlet fährt heute noch ohne Probleme.
    Könnte es sein, daß die von E10 ausgehenden Gefahren in erster Linie auf die Einspritzanlagen der ersten Generationen der Einspritzmotoren abzielen? Kann man das Jahr, in dem Toyota einen Schnitt macht, mit der Einführung von neuer Technologie im Bereich Einspritzanlagen in Verbindung bringen? Hat jemand von Euch schon mal mit E10 experimentiert (selbstverständlich im Zusammenspiel mit einem Eurer Oldies)?

    G-Kat nie im Leben, selbst der P7 hatte ja in 6 von 7 Verkaufsjahren keinen Kat. Und die 73000 km darf man auch nicht so ernst nehmen, da der Tacho beim P6 ja AFAIK nur fünfstellig ist... ;)


    Ansonsten aber sehr hübsch!

    Muß wohl doch was Grundlegenderes sein. Ich habe mal das Kabelende gemessen. Sowohl der geschaltete Draht als auch der direkte Weg zu Masse ist tot. Da der direkte Weg (theoretisch) ja direkt von der Batterie über den Schalter im Dach und die Birne zur Masse gehen sollte, muß wohl irgendwas an dem Kabel kaputt sein...


    ...aber ich reiße jetzt nicht wegen einer Birne das Armaturenbrett raus. :S 8|

    Du müsstest ja auch diese graue Innenraumlampe mit dem Hebel(Door/Aus/Ein) im Dachhimmel haben oder???.


    Genau die habe ich!


    Quote

    Nimm die gesamte Lampe mal raus und schlage ganz vorsichtig mit einem Dorn die Befestigungsnieten der Leiterbahnen nach...die lösen sichab und zu mal...und dann geht der Kontakt verloren... ;)


    Werde ich probieren, daß es das sein könnte, ist mir noch nicht in den Sinn gekommen.


    :thumbup:

    Hallo zusammen. Ich habe ein kleines Elektrikproblem bei meinem Starlet. Die Dach/Innenraumbeleuchtung ist nun zum wiederholten Male ausgefallen. Das erste Mal passierte das Anfang des Sommers, so daß ich nichts dran gemacht habe. Nach ein paar Wochen ging dann auch die Borduhr nicht mehr, was mich zuerst darauf brachte, das Kombiinstrument auszubauen und zu schauen, ob da irgendwas kaputt war. Dann kam ich mal auf die "geniale" Idee, in meine Handbücher zu sehen und dort (im Schaltplan) war zu sehen, daß Innenraumbeleuchtung und Uhr an einer Sicherung hängen. Neue Sicherung rein, Kontakte an der Beleuchtung gereinigt (gekratzt mit Messer) und gut wars.


    Bis jetzt. Die Innenraumbeleuchtung ist wieder ausgefallen, aber die Uhr läuft noch, Birne ist auch gecheckt.


    Könnte das irgendwas am Kabelbaum sein, was da kaputt ist/geht?

    Ich denke, daß Eimer irgendwie sadistisch veranlagt ist. Ich war ja bestimmt 2 dutzend Male auf dem Hof zwischen 2005 und -07; auf den Gestellen und dem Bodenbereich unterhalb habe ich häufig gesuchte Karossen gesehen (sogar mal einen Citroën DS in lang).