Posts by Plains

    Hi,

    ich suche noch für die linke und rechte Tür die äußere Abschlussleiste für die Scheibe, Nr. 75710-19016

    Die Zierleiste für die Motorhaube Nr. 75770-19155


    Gruß Ralf


    Das ist die Enttäuschung

    Späne am Sieb der Ölpumpe, Lagerschaden an den Nockenwellen. :cursing:



    Diese kleinen Risse machen mir Sorgen?(



    Als nächstes kommen die Ventile raus.

    Traue mich gar nicht die Lagerschalen der Pleuel und Kurbelwelle zu öffnen, der Motor ist jetzt schon ein Finanzielles Desaster. <X

    Wieder ein Stück weiter und eine neue Enttäuschung.

    Die Celica steht auf der Bühne und wartet auf die Vervollständigung, schön abgedeckt damit es keine Kratzer gibt.

    Jedes Anbauteil das aus Metall ist muss entrostet werden



    Die Türdichtungen sind gereinigt und montiert, Scheibenheber und Schließmechanismus eingebaut, die nächsten Tage werden die Türen innen noch mit Owatrol eingesprüht und die Scheiben eingebaut.



    Handbremse und Seile sing jetzt auch montiert. Die Arbeiten ziehen sich wie Kaugummi, viel Zeit und kein Fortschritt zu sehen.




    Toll der Lackierer hatte mal eben vergessen die Grundschwellen mit zu lackieren, musste ich jetzt noch nachholen.X(

    Es kommen ja noch die Schweller darüber, so sieht man wenigstens den unterschied nicht.:saint:

    Das Blech vom Armaturenbrett an der Frontscheibe hat auch Roststellen, weiß jemand mit was das lackiert worden war, sieht aus wie eine Kunststoffschicht, wie bekomme ich die Struktur wieder hin.



    Tankreinigung ist seit gestern angesagt, hab mir ein Set vom Wagner ausgesucht.

    Beim Tank reinigen mit Aceton ist das Sand ähnliche Zeug raus gekommen, wie im Becher zu sehen.

    Hoffe das ist nicht wirklich Sand gewesen.

    Nach dem Trocknen konnten wir dann mit dem Staubsauger den losen Rost entfernen.

    Steht jetzt mit Rostumwandler bis morgen Abend, wenn es gut läuft können wir dann mit dem Versiegeln anfangen.


    Habe heute nach langem überlegen den Kopf vom Motor runter gemacht, oha eine komplette Überholung des Motors steht an.;(

    Sieht so aus als wäre ohne Öl gefahren worden, ein Teil der Wasserkanäle ist auch zu, das hätte einen kapitalen Motorschaden gegeben.

    Bis jetzt müssen alle Nockenwellensitze und Lager neu gemacht werden.

    Die Zylinder haben zum Teil leichten Rostansatz, Hohnspuren sind auch keine mehr zu sehen, also auch die Zylinder neu Hohnen.

    Das Teil wird ein Fass ohne BodenX/.

    Bei meinem Glück wird die Kurbelwelle auch nicht besser aussehen, die kommt morgen raus.


    Grüße von der Front;)


    PS: ich suche noch eine Chromleiste für die Motorhaube, schwarze Innenausstattung bzw. Teile

    Nein neu muss es nicht youare,

    hab nur im moment die Nase voll vom Rost und entrosten :cursing: und die Bezüge sind auch nicht mehr der Hit, neue/ bessere Sitze wären mir lieber.

    Jetzt kommen die ganzen An- und Einbauteile, da muss noch genug gesäubert, entrostet und gefettet werden.<X

    Brauche bestimmt einige Tage nur um die Keder für den Verbreiterungssatz anzupassen, die werden ja nicht wieder eingespachtelt.

    Hoffe das hört bald auf, sind jetzt im 2ten Jahr an der Celica ;)


    Gruß

    Hallo Bernd und Jatoce,

    Danke für die Infos :)

    Die Sitze sind ziemlich runter, das gibt eine komplett Restauration an den Sitzen ;( das Gestell ist innen total verrostet und defekt.

    Ich habe die Bezüge relativ gut runter bekommen jedoch das schwarze Kunstleder ist sehr gealtert und nicht mehr dehnfähig.

    Die Waschmaschine fällt daher auch flach, geht nur noch von Hand zu Waschen.

    Sämtliches Metall in den Bezügen ist stark verrostet und muss getauscht werden, die Sitze wären mit Waschen von außen nie mehr sauber geworden.

    Die BGS Zange hatte ich mir schon gekauft, verkaufe von Berufswegen unter anderem auch Werkzeug. ;)





    Noch ein paar Bilder von der Celica beim Transport nach Hause.

    Hallo Bernd,

    ich habe es schon mit einem Tornador versucht, bin aber nicht glücklich mit der Reinigung.

    Die Sitze sind auch ordentlich verschmutzt, ich hab die mal bei einer Ersatzteilsammlung mitgenommen, weiß gar nicht mehr woher die sind.^^

    Heute vom Lackierer zurück.

    Hi, kennt jemand die Sitze, stammen die aus einer Celica ?

    Die Nackenstützen lassen sich per Raster in der Neigung verstellen.

    Mein Sohn würde gerne die Grauen in die Celica einbauen.



    Bekommt man die Sitzbezüge gut runter, um sie evtl. in der Waschmaschine zu Waschen ?


    Gruß Ralf

    Endlich ist es soweit,gestern auf dem Weg zum Lackierer

    Circle, an zwei kleinen Stellen mußten wir auch mit Harz und Vlies arbeiten.

    Nach nun gefühlten unendlichen Stunden steht die Celica beim Lackierer.

    Die Verbreiterungen haben noch etliche Arbeitsstunden gefressen bis sie ansehnlich waren.

    Am Montag soll alles fertig sein, wir sind sehr gespannt ^^

    Gruß

    Ob der von Zender ist weiß ich nicht, denke das ist Thermoplast.

    Polyesterharz und Vlies halten ja nicht wirklich auf dem Zeugs.

    Das Gerät gibst bei E-Bay für 35€ direkt aus China ohne EC-Kennzeichen :saint:

    Hab mir spezieller Spachtel, Grundierung und Füller für Kunststoffe besorgt.

    Heute den Spoiler mit Drahteinleger repariert.

    Bei den Verbreiterungen musste ich fast über jeder Bohrung einen Draht einsetzen.

    War sehr skeptisch mit dem China-Gerät, ging aber sehr gut.

    Der Draht wird heiß und wird dann mit Gefühl in den 2-3 mm dicken Kunststoff gedrückt.

    Mit einem heißen Spatel werden dann die Öffnungen über dem Draht wieder verschlossen.



    Gruß

    Da schlägt das Herz schon höher, endlich ist der Füller/Grundierung/Spritzspachtel drauf.




    Beim Frontspoiler kam wieder 2K Kleber zum Einsatz, altes Flickwerk mit Fieberglasmatten musste entfernt werden.


    Morgen geht es weiter, der Füller hatte jetzt 5 Tage Zeit.

    Wenn die Kunststoffteile fertig sind geht es endlich zum Lackierer, hoffe Ende der Woche :S

    Mein Gott fast 18 Monate nachdem wir angefangen haben den Wagen zu zerlegen.


    Gruß

    Neues von der Lackfront.



    Die Karosserie arbeit hört wohl nie auf:

    Anpassen der der alten Verbreiterungen die nicht nicht wieder überspachtelt werden, dafür müssen jetzt die Kunststoffteile wieder mit 2K Kleber repariert werden und spezieller Spachtel überarbeitet werden.

    Der Ausschnitt für das Glasdach verlangte auch noch besondere Aufmerksamkeit, ich glaube die hatten den Ausschnitt mit Hammer und Meißel gemacht.


    Die letzten Arbeiten sind gemacht, abkleben und Füllern ist angesagt.




    Spachteln und Schleifen, die Karosse ist jetzt langsam auch fertig zum lackieren.

    Leider hat die Karosse einiges abbekommen, sogar das Dach ist wellig, hatten scheinbar mit der Stichsäge das Sonnendach ausgeschnitten.



    Zwischenzeitlich schon mal angefangen den Motor zu öffnen.

    Da liegt ein Zeugs unter dem Ventildeckel das sieht wie Kohle aus.

    Na ja, ist halt nervig die Arbeit. ;)


    Ich suche folgendes Teil: Nockenwellen-Werkzeug 09248-27010

    Hat jemand eins übrig oder ist Leihweise was zu bekommen,

    Maße von dem Teil wären auch hilfreich.


    Gruß Ralf

    Die scheiße hört nicht auf, beim auslackieren der Innenseiten gab es Unverträglichkeiten, sobald der Lack etwas zu dick war hat sich die Grundierung wieder angelöst. Damit sowas nicht passiert lernt man ja auch 3 Jahre als Lackierer ;)

    Der Kofferraumdeckel war heftig, beim versuch etwas Lack unter die Verstrebung zu bekommen war wieder zuviel auf einer Stelle

    und das Spiel ging von vorne los.


    Ende gut alles gut, jetzt ist der Klarlack drauf, Farbe sieht super aus.

    Pepper Grey Metallic, Eleanore lässt grüßen, die Frage ist noch ob die Cobra Streifen in schwarz auch noch lackiert werden.8)



    Mittlerweile sind wir wieder am Spachtel und schleifen, die Karosserie wird jetzt noch in den Innenbereichen der Türen und Kofferraum

    ebenso lackiert. Der Rest noch mit Dickschichtfüller gespritzt

    Nach den Ostern soll endlich alles zum Lackierer gehen.


    Gruß

    Weiter mit der Lackarbeit.

    Schleifen, schleifen und nochmal schleifen, das hab ich mal schön dem Sohnemann überlassen, wird ja auch sein Auto :saint:

    Gut das wir mit den Anbauteilen zu einem Freund in die Werkstatt konnten, zuhause hätten wir nur Teil für Teil bearbeiten können.

    So eine Halle extra könnt ich auch noch gebrauchen, ups jetzt erfasst mich der Größenwahn.8o


    Das passiert wenn man mit einem Sandstrahlgerät auf gerade Bleche hält: Wellblech :cursing:


    Nach Ausbeul versuchen mussten wir doch den Brenner benutzen um den Frosch wieder aus dem Blech zu bekommen.

    Entsprechend groß die Spachtelstelle mitten auf der Haube, Gott sei Dank ist die Spachtelmasse nur sehr dünn auf dem Blech.

    Komisch das die gesamte Haube wellig ist was sich am Schleifbild deutlich zeigte, das Blech scheint schon vom Werk her nicht

    besonders glatt zu sein.


    Überall waren kleine Dellen drin, der Kofferraumdeckel hatte schon mal einen heftigen Crash mitgemacht.

    Hier auch wieder alles runter, innen und aussen wieder Ausbeulen und wieder Spachteln ||

    Ich liebe Spachteln <X