Benzin im Ansaugkrümmer

  • Ja, genau, das ist aus dem Handbuch.

    Wobei dort wie beim 1,6ST steht "less 1 - 3 %", also weniger als 1 - 3 % (beim 1,6 dann 3,5%).

    In den technischen Daten findest Du dann aber nur die Angabe 1 - 3 %, und weniger als 1 % ist wie erläutert relativ riskant auf längere Sicht.

    Viele Grüße Ralf

  • Update: Also Frey hat den Schlüssel gefunden ;-) und CO auf 1% eingestellt statt 0,18, HC hat er jetzt 130 statt 162. Fahrzeug fährt sehr gut meint er. Danke nochmals an alle, für den wichtigen Hinweis dahingehend!


    Leider ist aber eine weitere Membran undicht gewesen, unterhalb der Schwimmerkammer, welche wieder einen geringen Benzinverlust verursacht, aber dennoch geschafft hat, die Schwimmerkammer über das Wochenende leer zu machen. Dies wurde nun endgültig auch behoben.

    Sicherheitshalber steht er über Nacht noch dort, wird in der Früh gecheckt und ist soweit abholbereit ;-)


    Hoffnungsvoll aus Wien, Sergi

  • Hallo, Sergi


    Na, das hört sich doch gut an, etwas Überzeugungskraft und die Werkstatt klappt...….


    Das mit den Membranen ist logisch, wenn der Wagen länger gestanden hat.

    War er länger abgemeldet, bevor Du ihn gekauft hast? Dafür spricht auch der versiffte Tank, dann war da uralter Sprit drin.

    Die Membranen werden, wenn sie lange in Betrieb waren, in einem längeren Stillstandszeitraum natürlich trocken, weil der Sprit langsam verdunstet. Dabei werden sie rissig, wenn dann neuer Sprit bei Wiederinbetriebnahme kommt und die Membranen wieder belastet werden, wird es undicht.

    Dasselbe kann Dir noch bei der Benzinpumpe blühen.

    Solltest mal drüber nachdenken, sie auch zu tauschen. Teilweise gibt es welche, die überholt werden können, sonst direkt eine neue (wenn noch zu bekommen.....).

    Viele Grüße

    Ralf

  • Hello, ja die Membran an Benzinpumpe ist auch neu gekommen bereits, hat dort Benzin verloren, er war 15 Jahre abgemeldet, null gefahren worden, dafür war er aufgebockt, leider den Tank halt unbefüllt gelassen, daher auch die ganze kostenintensive Arbeit. Sonst war nähmlich beim Tüv, ausser Scheibenwischer, Reifen, alle Öle selbstverständlich, absolut nichts zu beanstanden. Stelle bei Gelegenheit Detail Bilder online.. jetzt fehlt nur noch der Himmel montiert und Gurte, die findet der "alte" Vorbesitzer leider nicht mehr..

  • Weiterhin läuft, wenn er über Nacht steht, die Schwimmerkammer leer und alles in den Ansaugkrümmer! Der Vergasertyp meint Unterdruck vom Tank, der Toyota Mechaniker schliesst das aus. In der 2 Stufe bleibt allerdings das Benzin drin. Alles serviciert und getauscht was geht beim Vergaser, keine Ahnung was da noch sein kann. Gruss Sergi

  • Hallo, Sergi


    Unterdruck vom Tank z.B. wegen Tankdeckel ohne Belüftung würde die Spritversorgung stören, aber nicht eine Schwimmerkammer leeren nach meiner Meinung.

    Den 2l und seine Vergaseranlage kenne ich nicht, habe aber mal im Teilekatalog nachgeschaut, sind es 2 Solex horizontal, sprich 18R-G?

    Jedenfalls kann ich mir bei so einem Unterschied, über Nacht eine Kammer leer, die andere nicht, nur noch eine Undichtigkeit vorstellen. Also z.B. eine Dichtung, O-Ring o.ä. nicht ok oder viel schlimmer ein Riss, Fehler im Gehäuse.

    Wenn die Kammer ganz leer läuft, muss es ja im unteren Bereich sein.


    Da hilft wohl nur nochmals ausbauen und genauestens dahingehend untersuchen.


    Viele Grüße

    Ralf

  • Hallo, Nee, es ist der einfache Aisan Vergaser. Toyota hat ihn nochmal ausgebaut und prüft heute nochmal über Nacht. Hatte eh auch gemeint das ev. ein Haariss oder dgl. Schuld sein könnte. aber der Kniezanrek hat nichts gefunden dahingehend. Weiss hoffentlich Morgen mehr bzw. hoffentlich gleich gelöst das Problem. Der Vergaser Spezialist schließt wie gesagt jegliche Undichtheit aus, aber lass ma uns mal überraschen.

  • Update: Info von Toyota: Problem zu 50% gelöst, eine poröse Membran lässt Benzin über den offenen Thermoschalter in den Ansaugkrümmer gelangen. Die Leitung wurde verschlossen und das Benzin läuft langsamer aus der Schwimmerkammer ab( über Nacht ist die Schwimmerkammer wieder leer) Jetzt haben Sie den Vergaser am Ansaugkrümmern in der Höhe fixiert (was auch immer das heißt), um zu sehen aus welchem Ventilrohr, erste oder 2te Stufe das Benzin kommt. Mein Celica Drachen blutet langsam aus und ich auch..

  • Hallo, Sergi


    Tust mir echt leid, nicht dass Du den Spaß verlierst.....

    Aber ehrlich, wie oben geschrieben, nach 15 Jahren Standzeit gehören alle Membranen eines Vergasers getauscht.

    Das sollte auch der Vergaserspezi wissen. Alles andere ist Roulette, wie Du siehst.

    Ich hoffe, sie finden jetzt alles.


    Viel Erfolg

    Ralf

  • Hallo Urs, das wundert mich jetzt auch, der Sepzi hat das Membran, den ich Anfangs gepostet habe ja getauscht, hab den neuen zwar auch gesehen, sah ähnlich aus, nur habe ich mir der alten, komplett ausgetrockneten nicht wirklich eine Referenz optisch. Musste halt dem Spezi vertrauen, das er das richtige verbaut. Habe Toyota schon gebeten, bekannt zu geben, welche Membran genau defekt war. Der Wagen ist schon angemeldet, hat TÜV und jetzt das...Die Rechnung wird fetter und fetter und eine vollständige Lösung immer noch irgendwie offen. Der Spezi hat auch angeboten, den Wagen mal zu Ihm zu stellen über Nacht, er würde sich das auch genauer anschauen wollen und kann das alles irgendwie gar nicht glauben. Warte mal wieder auf Montag..Schönes Wochenende. Sergi

  • Update: Hab heute Toyota den Wagen abgenommen und hatte ansich um 15 uhr einen Termin beim Spezi. War davor mit dem Wagen kurz bei einem privaten Termin an der Stadtgrenze, ging bis dahin ganz gut und Toyota meinte ja auch, das er ja nach langem stehen Benzin verliert. Am Rückweg ist er mir dann mitten auf der Fahrbahn abgestorben und nicht mehr angesprungen. Musste den Wagen abschleppen lassen. Der Adac/ÖAMTC hat innerhalb von 10 Minuten die Ursache festgestellt. Die Benzinpumpe fördert kaum Benzin. Denke das dies auch das Hauptproblem ist. Toyota sofort darauf angesprochen, die haben mir eine Umrüstung auf elektrische Pumpe empfohlen. Würden auch die Kosten f den Umbau tragen. Der Spezi meinte zwar, das er sich die alte anschauen würde eher, werde Sie aber lieber upgraden. Hoffe das dann endlich Schluß ist mit der Problematik. Sergi

  • Hallo


    Armer Kerl.....

    Aber verstehen tue ich das so langsam nicht mehr. Die Benzinpumpe hatte doch eine neue Membran bekommen, also ist entweder die kaputt, etwas anderes in der Pumpe oder die haben mehr dran gemacht, vielleicht eine andere Pumpe eingebaut, die gibt es leider mit unterschiedlichen Hebeln, wenn man eine mit einem zu langen (möchte mancher haben....) einbaut, bricht der irgendwann, ist mir leider auch schon passiert und äußert sich genau so wie geschildert.

    Dann wollen sie jetzt eine elektrische einbauen, weil sie die Richtige nicht mehr bekommen?

    Mag ja ganz schön sein, vor Allem wenn die Werkstatt das bezahlt, aber sicher nicht nötig.


    Achte drauf, dass sie eine Abschaltung einbauen.

    Wenn der Motor z.B. in Folge eines Unfalls abstirbt, die Zündung aber eingeschaltet bleibt, läuft die Pumpe, die ja bei Zündung ein fördert, eigentlich weiter. Zumindest für Deutschland muss meines Wissens eine Abschaltung, die genau diesen Fall erkennt, integriert sein. Denn laufendes Benzin an einem verunfallten Auto ist nicht so toll....


    Viel Erfolg

    Ralf

  • Hallo Ralf, danke für deinen Input. Nee, hab mich geirrt, das war nur eine Dichtung die selbst gebastelt wurde von Toyota. Trotzdem hätte er das checken können die geringe Zufuhr, bin echt enttäuscht von dem Frey Classic Center. Angesprochen auf die Abschaltung meinte er das es das früher gab...Aber es gibt nach wie vor so ein Relais. Das ist alles schon so ein Witz mit der "Bude". Du meinst so ein Relais gell? https://www.motor-talk.de/vide…en-tutorial-v6372927.html Werd ihm das unter die Nase reiben am Montag. Vielen lieben Dank nochmal für den Tip. Lg Sergi